Mepoletten-Regel nach Verwirrung modifiziert

Von Esther Babel
IDM
Nach dem Qualifying zum IDM Superbike-Lauf in Oschersleben gab es Diskussionen wegen der Reifen-Sticker im „Wet Practice“. Was darf man und was nicht? Die Regel wurde jetzt nachgebessert, zum besseren Verständnis.

Beim IDM-Lauf in Oschersleben war man gemeinsam mit der Langstrecken-Weltmeisterschaft unterwegs. Die WM-Teams hatten die Boxen unter sich verteilt, die IDM-Superbike-Teams schraubten in ihren Zelten und die Mechaniker marschierten mit Sack und Pack zu den Trainings. Im zweiten Qualifying von Oschersleben regnete es zwar nicht mehr in Strömen, aber die Strecke war stellenweise feucht. «Am Ende der Boxengasse stand dann auch ein Schild», erläutert IDM-Serienmanager Normann Broy die Lage, «auf dem das Training als Wet Practice gekennzeichnet war.»

Welche Reifen ein Fahrer drauf macht, bleibt natürlich ihm überlassen. Für die Qualifyings und die Rennen stehen ihm in der Superbike-Kategorie acht Reifensticker zur Verfügung. Wann er die verballert, steht dem Fahrer frei. Die sogenannten Mepoletten werden auch regelmäßig kontrolliert und einmal auf den Reifen aufgebracht, lassen sie sich nicht wieder entfernen.

Anders läuft das im Regen, denn Regenreifen sind von der Mepoletten-Regel ausgenommen. Zu Missverständnissen kam es dann in Oschersleben bei gemischten Verhältnissen im Quali. «Ich bin etwas später losgefahren und das dann gleich auf Slicks», schildert ein Fahrer. «Als ich da am Ende der Boxengasse war, habe ich zwar das Schild gesehen, aber da war der Sticker schon auf meinem Reifen drauf.» Andere hatten das Schild gar nicht gesehen und wieder andere hatten das Schild schon vorher gesichtet und freuten sich, denn im Wet Practice braucht man vermeintlich überhaupt keine Mepoletten. Der eine oder andere verfeuerte dann Reifen, ohne einen von seinen Stickern zu verbraten und hatte dann mehr übrig für das zweite Zeittraining und die Rennen.

Das Reglement wurde nun angepasst. Ab jetzt gibt es kein Vertun mehr. Egal wie Training oder Rennen deklariert sind: Auf Regenreifen muss nie ein Sticker sein, auf Trockenreifen muss immer ein Sticker sein, und das in allen Solo-Klassen. Der DMSB hat diese Änderung bereits abgesegnet und frei gegeben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 08.03., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 1.& 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Di.. 09.03., 01:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Di.. 09.03., 01:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Di.. 09.03., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.03., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.03., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 09.03., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 09.03., 06:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di.. 09.03., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 09.03., 11:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
» zum TV-Programm
5DE