Nürburgring abgesagt – Finale am Lausitzring

Von Esther Babel
IDM
Für die Fans gehts zum Lausitzring

Für die Fans gehts zum Lausitzring

Das Rennen auf dem Nürburgring, geplant für Ende Mai, ist endgültig abgesagt. Als Ersatz findet das letzte Rennen der Saison nun vom 11. bis 13. Oktober statt.

Nachdem sich der MSC Freier Grund als Veranstalter für das Rennen auf dem Nürburgring aus dem IDM-Geschehen zurückgezogen hat, hatte der IDM-Promoter Motor Events noch einen Rettungsversuch gestartet und war selbst in die Verhandlungen mit den Nürburgring-Betreibern eingestiegen. Doch am Freitagnachmittag kam nun das endgültige Aus für die Traditionsveranstaltung in der Eifel.

Als Ersatztermin steht nun der Lausitzring zur Verfügung. Gefahren wird am zweiten Oktober-Wochenende. Also werden sich die IDM-Fans drei Wochen länger als geplant gedulden müssen, bis alle Meister in den Klassen Superbike, Superstock, Supersport, Moto3, 125 und Sidecar feststehen.

Zwischen dem MSC Freier Grund und Motor Events kam es trotz monatelanger Gespräche zu keiner Einigung. «Wir hatten dem MSC das gleiche Angebot wie im Vorjahr unterbreitet», hält Motor Events Manager Josef Meier fest. «Wir sahen keine Möglichkeit, die Veranstaltung mit einem halbwegs ausgeglichenen Konto abzuschliessen», erwidert dagegen der Vorstand vom MSC Freier Grund. Dass der Nürburgring in Sachen Streckenmiete beim deutschlandweiten Vergleich ziemlich weit oben angesiedelt ist, hat die Angelegenheit auch nicht einfacher gemacht.

Da der IDM-Promoter auch Hausherr am Lausitzring ist, wurden jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und nicht nach weiteren Alternativen gesucht. «Das IDM-Finale findet vom 11. bis 13. Oktober auf dem Lausitzring statt», stellt Meier klar. Nach dem Eröffnungstraining am ersten April-Wochenende und dem IDM-Auftakt vom 19. bis zum 21. April ist das dann die dritte Veranstaltung in der Lausitz.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 13:40, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 18.06., 14:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 18.06., 14:05, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • Fr.. 18.06., 14:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 18.06., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Emirates Grand Prix De France 2021
  • Fr.. 18.06., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 18.06., 15:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 18.06., 16:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 18.06., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 18.06., 17:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
» zum TV-Programm
2DE