Nürburgring: IDM-Zeitplan am Sonntag

Von Esther Babel
IDM
Wetterfeste Kleidung ist am Nürburgring nie ein Fehler

Wetterfeste Kleidung ist am Nürburgring nie ein Fehler

Schon ein Teil der gestrigen Trainings und die ersten Rennen mussten die Piloten im Regen absolvieren. Auch die Wettervorhersage für den Rennsonntag verspricht einiges an zusätzlicher Spannung.

Ist der Deutsche Markus Reiterberger auf der BMW in der Eifel schneller als der Spanier Javier Forés auf der Ducati? Das ist die große Frage in der Klasse Superbike. Das 3C Racing-Team gibt im Moment mit der Ducati Panigale das Tempo vor.

Forés führt die Meisterschaft mit 141 Punkten an, gefolgt von seinem Teamkollegen Max Neukirchner, der 121 Zähler hat. Reiterberger ist mit 104 Punkten Dritter. Der Titelverteidiger aus Bayern hofft, den Abstand am Wochenende zu minimieren. «Beim letzten Rennen in Oschersleben habe ich bereits Neukirchner auf den letzten Metern überholt», meint er. «Forés war schon viel zu weit weg, aber das Streckenlayout war für die Ducati-Fahrer auch wie gebacken. Der Nürburgring kommt dagegen unserer BMW S 1000 RR sehr entgegen. Ich denke, da geht was.»

Bei der Superpole im Regen hielten sich Reitberger und Forés mit den Startplätzen 6 und 8 dezent zurück und überliessen die erste Startreihe Matej Smrz, Max Neukirchner und Bastien Mackels.

In die Rennen der Top-Klasse sind die Teilnehmer der Kategorie Superstock 1000 integriert. Ihre Motorräder sind näher an die käuflichen Serienmodelle angelehnt. Deshalb erfolgt die Wertung auch separat.

Der Österreicher Marco Nekvasil (Team Interwetten Racing by Fritze Tuning) hat sich hier auf der BMW S 1000 RR bereits leicht abgesetzt, doch der 17-jährige weiß, dass er immer mit Angriffen von Lucy Glöckner (Wilbers-BMW-Racing Team) auf der HP4 rechnen muss. Die 23-jährige gewann als erste Frau zwei IDM-Rennen. Der Doppelsieg gelang der Sächsin bei der zweiten IDM-Runde 2014 im belgischen Zolder.

Zeitplan am Samstag den 29. Juni 2014

09.00 Uhr bis 09.40 Uhr Warm-up

10.00 Uhr Rennen Yamaha-Cup
10.55 Uhr Rennen IDM SBK/STK
11.50 Uhr Rennen IDM Sidecar

12.20 Uhr Warm-up Suzuki-Cup

12.30 Uhr IDM Eventpaket mit Pitwalk

13.25 Uhr Rennen ADAC Junio Cup
14.20 Uhr Rennen IDM Supersport
15.15 Uhr Rennen IDM SBK/STK
16.00 Uhr Rennen Suzuki-Cup

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm
8DE