IDM-Gesamtstand: Gerechnet wird vor dem Rennen

Von Esther Babel
IDM
Es darf gerechnet werden

Es darf gerechnet werden

Die Entscheidungen in den IDM-Titelkämpfen rücken näher. Vor dem Rennen kann sich der eine oder andere schon mal über die Punkteverteilung Gedanken machen, um seinen eigenen Triumph nicht zu verpassen.

Die IDM Superbike, die IDM Superstock 1000 und die IDM Superstock 600 gestalten mit ihren je zwei Wertungsläufen an diesem Wochenende das Rahmenprogramm bei der Superbike-Weltmeisterschaft auf dem Lausitzring. Während die WM-Piloten noch einiges vor sich haben, geht es für die IDM-Fahrer auf die Zielgeraden der Saison 2016. Nach dem Lausitz-Doppel folgt eine Woche später schon das Finale auf dem Hockenheimring. Erste Titelentscheidungen sind allerdings schon an diesem Wochenende möglich.

Gesamtstand IDM Superbike

1. 240 Punkte Marvin Fritz/Yamaha
2. 161 Punkte Florian Alt/Yamaha
3. 158 Punkte Mathieu Gines/BMW
4. 129 Punkte Bastien Mackels/BMW
5. 105 Punkte Jan Halbich/Honda

Ingesamt sind noch 100 Punkte zu holen, doch was sich nach viel anhört, kann schnell zu wenig sein. Marvin Fritz hat bereits 79 Punkte Vorsprung vor Florian Alt und damit bereits im ersten der beiden Rennen am Lausitzring einen Matchball in Sachen vorzeitigem Titelgewinn. Alt kann seine Chancen nur mit einem Sieg ins zweite Rennen rüberretten. Denn dann würde bei einem zweiten Platz von Fritz dessen Vorsprung auf 74 Zähler schrumpfen. Ein Punkt zu wenig für den Titel. Setzt Fritz seine Siegesserie fort, die letzten sechs gingen bereits auf sein Konto, und wird Alt nur Zweiter, ist der Titel vergeben. Denn dann hätte Fritz 84 Punkte mehr als Alt. Und es wären nur noch 75 übrig.

Gesamtstand IDM Superstock 1000

1. 255 Punkte Danny de Boer/Yamah
2. 200 Punkte Luca Grünwald/Yamaha
3. 139 Punkte Jan Bühn/BMW
4. 123 Punkte Roman Stamm/Kawasaki
5. 121 Punkte Pepijn Bijsterbosch

Der Niederländer Danny de Boer hatte sich mit seinem Doppelsieg beim Heimspiel in Assen ein ordentliches Punktepolster herausgefahren, nachdem es bei Dauerkonkurrent Luca Grünwald beim Assen-Ausflug nicht ganz so geschmeidig lief. Sollte de Boer beim ersten Lausitzring-Rennen gewinnen, muss Grünwald mindestens 6 Punkte holen, um seine Chance auf den Titel zumindest noch theoretisch aufrechtzuerhalten.

Gesamtstand IDM Superstock 600

1. 174 Punkte Chris Stange/Kawasaki
2. 165 Punkte Bryan Schouten/Yamaha
3. 128 Punkte Kevin Wahr/Suzuki
4. 128 Punkte Maurice Ullrich/Yamaha
5. 99 Punkte Jonas Geitner/Kawasaki

Ordentlich Musik ist noch im Titelkampf der IDM Superstock 600 drin. Bryan Schouten hat in Assen mächtig aufgeholt, während Chris Stange in Assen auf Ankommen gefahren war. Der Sachse hat nur noch neun Punkte Vorsprung vor dem Niederländer. Fehler darf sich daher keiner der beiden leisten. Allerdings fehlen einige der Konkurrenten, die sonst gerne mit den beiden in der Spitzengruppe unterwegs waren. Kevin Wahr fährt zur Abwechslung mal wieder WM statt IDM. Eemli Lahti gibt sein WM-Debut und Maurice Ullricht tritt dieses Jahr gar nicht mehr an. Damit gibt’s auf dem Podest Platz für neue Gesichter.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
18