IDM Finale: Bunte Gästeschar in allen Klassen

Von Esther Babel
IDM

Beim letzten Rennen des Jahres auf dem Hockenheimring nutzten einige Piloten noch einmal die Chance, ein paar Runden in der IDM zu drehen. Alte Hasen und Neueinsteiger bunt gemischt.

Jan Halbich war als Fußgänger bei der IDM Superbike unterwegs. Er hat immer noch mit seiner Bizeps-Verletzung von Assen zu tun. Seine Honda Fireblade überliess der Tscheche solange dem Australier Damian Cudlin. Aus Norwegen angereist war Carl Berthelsen, der sich mit dem Start am Lausitzring und dem Hockenheimring das zweiwöchige IDM-Doppelpaket gönnte.

Dominic Schmitter ist sonst in der Superbike-Weltmeisterschaft mit einer Kawasaki unterwegs. Die liess der Schweizer an diesem Wochenende in der Garage stehen und schnappte sich stattdessen die BMW S1000RR des verletzten Österreichers Marco Nekvasil.

Tatu Lauslehto hat zwar eine IDM Superstock 1000 Saison 2017 mit dem Team Suzuki Stoneline Mayer geplant, aber beim Finale war er noch einmal bei der IDM Superstock 600 dabei. Statt auf einer Suzuki borgte er sich das Ersatzbike des Niederländers Bryan Schouten. War aber auf Grund der IDM-Regularien ausser Konkurrenz unterwegs. Wieder mit dabei nach seinem Supersport-WM-Ausflug am Lausitzring war auch Kevin Wahr, der wieder mit der Suzuki GSX R600 des Team HPC an den Start geht.

Tim Holtz (Triumph) und Udo Reichmann (BMW) waren auf Einladung von Reifenhersteller Pirelli in den Klassen IDM Superstock 600 und IDM Superstock 1000 unterwegs. Reichmann kennt sich nach einer Saison in der IDM SuperNaked 2015 schon bestens in der IDM aus. Für Holtz war das Finale die IDM-Premiere. 2015 war er bei 31 Rennen am Start, 20 davon hat er gewonnen. Er wurde Gesamtsieger der Internationalen Bikepromotion Meisterschaft in der Klasse Supersport 600 und Gesamtsieger der Triumph Challenge 2015.

«Holtz und Reichmann haben in diesem Jahr die Pirelli Superstock Serie bei Bike Promotion gewonnen», erklärt Pirelli-Mann Björn Lohmann. «Daraufhin haben wir sie zum IDM-Finale eingeladen und übernehmen die Startgebühren und die kompletten Reifen.» Holtz sorgt damit auch für den einzigen Triumph-Auftritt in der IDM Saison 2016.

Gleich doppelt unterwegs waren Andreas Klambauer und Felix Klick. Die beiden sind sonst im Yamaha R6 Dunlop Cup zuhause und machten in Hockenheim einen Ausflug in die IDM Superstock 600.

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE