IDM Superbike: Bestzeit für Teuchert

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Superbike
Patric Muff sorgte auf Platz 2 für eine grosse Überraschung

Patric Muff sorgte auf Platz 2 für eine grosse Überraschung

Jörg Teuchert startet am Sonntag von der Pole-Position. Der Schweizer Gastfahrer Patric Muff setzte sich auf dem zweiten Platz hervorragend in Szene.

Matej Smrz kam am Samstagmorgen im Regen am besten zurecht und fuhr am Ende des ersten Qualifyings die schnellste Runde. Eine Woche nach seinem Sieg beim Schweizer Meisterschaftslauf auf dem Schleizer Dreieck setzte Gastfahrer Patric Muff auch in Oschersleben ein Achtungszeichen. Dem Schweizer gelangen im ersten Qualifying bereits frühzeitig konkurrenzfähige Zeiten. Erst in der letzten Runde wurde Muff von Smrz an der Spitze abgelöst. Eine starke Leistung zeigte Roman Stamm und fuhr die drittschnellste Zeit vor Didier van Keymeulen, Sebstien Diss und Karl Muggeridge.

Im zweiten Qualifying führte Muff bis kurz vor dem Schluss das Klassement an, eine faustdicke Überraschung lag in der Luft. Doch wiederum machte dem Schweizer in den letzen Sekunden ein Konkurrent einen Strich durch die Rechnung. Diesmal war es der Deutsche Meister Jörg Teuchert, der sich im Regen von Oschersleben letztendlich die Pole-Position sicherte. Hinter Muff starten Morgen auch Roman Stamm und Didier van Keymeulen aus der ersten Startreihe. Der Meisterschaftsführende Karl Muggeridge geht nach einem Sturz nur von Position 14 in die Sonntags-Rennen.

Einen ausführlichen Rennbericht vom zweiten IDM-Lauf in Oschersleben lesen Sie in unserer Speedweek-Printausgabe 2010/21, die ab kommenden Dienstag, den 18.Mai erhältlich ist.
 

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
16