«Schleiz ist die schönste Rennstrecke der Welt»

Von Esther Babel
IDM Superbike
Julian Puffe vom Team alpha Racing-Van Zon-BMW ist in Schleiz zu Hause. Ende Juli kämpft er dort um IDM-Punkte. Doch vorher gönnte sich der ehemalige Superstock-1000-EM-Pilot noch einen Test.

Fragt man die verschiedenen Piloten nach ihren Lieblingsstrecken hört man oft Phillip Island in Australien, Laguna Seca in den USA oder andere exotische Orte. Die Antwort von Julian Puffe nach der schönsten Strecke der Welt ist eindeutig: «Das Schleizer Dreieck. Zuhause ist es doch immer am schönsten.» Fünf Minuten mit dem Fahrrad braucht der KFZ-Mechatroniker, um mitten im Fahrerlager zu stehen. Bevor es Ende Juli zum IDM-Lauf geht, war er im Rahmen der German TT/DRC zu Testfahrten dort unterwegs.

«Mit dem Yamaha-Cup und dem Junior-Cup war ich schon mal hier, 2011 bis 2013», erinnert er sich. «Und einen Gaststart mit einer Kawasaki ZX-10R habe ich mal gemacht, das war aber nicht so erfolgreich, da wir das Motorrad nicht wirklich gut hingekriegt hatten.» Vergangene Woche lief es dann deutlich besser. Auch wenn sein Teamkollege Ilya Mikhalchik als absoluter Strecken-Neuling gleich mal mit Bestzeiten unterwegs war. «Dem ist nichts fremd», erklärt Puffe schmunzelnd. «Er fährt daheim in der Ukraine täglich Motorrad und kennt jede Art von Kurve.»

Obwohl beim Training im Rahmen der Rennveranstaltung ziemlich viel los war, hat sich der Ausflug für Puffe dennoch gelohnt. «Es war etwas voll und eine freie Runden wie ein Sechser im Lotto. Doch wir haben jetzt für den IDM-Lauf ein gutes Basis Set-up. Auch die Rundenzeiten waren in Ordnung. Die Sachen wie die Bodenwellen und die Anfahrt auf die Seng waren ja nichts Neues für mich. Schwierig war, dass es an Grip fehlte und die Strecke stellenweise noch etwas verschmutzt war. Doch wir konnte das Motorrad anpassen und ein wenig mit der Elektronik spielen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 19.04., 21:40, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 19.04., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Mo.. 19.04., 22:30, Motorvision TV
    UK Flat Track Nationals
  • Mo.. 19.04., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di.. 20.04., 00:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 20.04., 00:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Di.. 20.04., 01:05, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
  • Di.. 20.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 03:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 20.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE