IDM Nürburgring: Die SBK-Stimmen nach Lauf 1

Von Esther Babel
IDM Superbike

Bei ihrem Auftritt im Rahmen des Truck-Grand-Prix waren die Superbike-Piloten bereits am Samstagmittag mit Lauf 1 dran. Es gewann Julia Puffe vor Erwan Nigon und Marc Moser. Lauf 2 am Sonntag um 14.50 Uhr im Live-Stream.

Julian Puffe/ alpha Racing-Van Zon-BMW

«Erste Startposition nach einem heißen Kampf um die Pole. Am Freitag hat es endlich für mich gereicht und ich durfte das Rennen am Samstag um 13:05 Uhr von der optimalen Position starten. Am Morgen noch ein herber Rückschlag. Ich stürzte auf meiner ersten fliegenden Runde im QP1 und hatte somit als einziger Fahrer im Feld keine Rundenzeit gesetzt. Dafür haben wir im QP2 zurückgeschlagen. Vielen Dank an mein Team und meine Crew für den Top Job.

Baaaammm. Sieg im ersten Lauf im Rahmen des Truck GP auf dem Nürburgring! Vielen Dank an mein Team für den Hammer Job. Weiter gehts am Sonntag mit Rennen 2 um 14:50 Uhr.»

Ilya Mikhalchik/ alpha Racing-Van Zon-BMW

«Mal wieder Pech gehabt. DNF mit technischen Problemen. Auf Platz 1 liegend und bei noch drei zu fahrenden Runden. Schauen wir mal, was in Rennen 2 geht.»

Erwan Nigon/ Kawasaki Weber Motors Racing

«Ich hab den zweiten Platz im ersten Rennen geholt. Auch wenn ich einen Pokal geschnappt habe, müssen wir hart arbeiten, um unseren Rückstand zu reduzieren.»

Jan Bühn/ EGS Moto Racing

«Die ersten Punkte dieses Jahr. Das Rennen war hart, aber hat mega viel Spaß gemacht. Der 3. Platz war in Reichweite, viel fehlt nicht mehr. Am Sonntag der nächste Versuch. Start 14.50 Uhr.»

Sarah Heide/ Suzuki Laux

«Von P17 aus ging’s ins Rennen und als 16. kam ich aus der ersten Runde über die Linie, nach Runde 2 war ich im Kampf um die Punkteränge schon auf P15. So ging es stetig nach vorne, auch bedingt durch einige Ausfälle meiner Mitstreiter lag ich kurzzeitig auf P12. Dann kam das Unvorhersehbare. Ein Kollege verlor Flüssigkeit, auf der ich dann durch ein Ausweichmanöver leider zu Boden ging. So trennte ich mich unfreiwillig von meinem Bike, welches sich mehrmals überschlug und letztlich neben dem Reifenstapel zum Liegen kam. Ich rannte sofort hinterher, um weiterzufahren, leider war mein rechter Lenker gebrochen und die Weiterfahrt war unmöglich. Trotzdem war das im Allgemeinen gesehen ein erfolgreicher Tag, die Zeiten waren gut und konstant. Im Anschluss gab‘s dann noch ein paar Stunden harte Arbeit für das ganze Team, um das Motorrad für den Sonntag wieder einsatzbereit hin zu stellen.»

Kevin Sieder/ HPC Power Suzuki

«Ich  habe Wasser verloren und bin drauf ausgerutscht. Nach mir ist dann auch noch Sarah Heide wegen des Wassers abflogen.»

Ricardo Brink/ Team SWPN

«Zu Beginn des Rennens hatte ich Anschluss zu einer Gruppe, die um Platz 4 gekämpft hat. Leider konnte ich das Tempo nicht halten und beendete das Rennen als Achter. Hoffentlich wird das Gefühl und die Geschwindigkeit am Sonntag besser sein. Wenigstens gebe ich die vollen 100 %.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 12:15, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Do. 29.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 13:15, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 29.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 14:05, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do. 29.10., 14:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do. 29.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 29.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 29.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6DE