Hockenheim: Superbike-Sieg Nr.1 für Reiterberger

Von Esther Babel
Im zweiten Anlauf konnte das erste Rennen der IDM Superbike beim Finale über die gekürzte Distanz zu Ende gefahren werden. Reibungslos verlief der Lauf für Reiterberger. Hinter ihm stiegen Alt und Leonov auf’s Podest.

Mit geschrumpftem Starterfeld und mit reichlich Bindemittel auf der Strecke ging die IDM Superbike zum zweiten Anlauf für ihr erstes Rennen auf Tour. Nach Öl auf der Strecke hatte esim ersten Versuch reichlich Stürze gegeben und das Rennen musste mit der roten Flagge abgebrochen werden. Auf zehn Runden verkürzt ging es nach einer Putzpause weiter. Jeder versuchte, auf einer anderen Linie das Bindemittel zu umzirkeln.

Den Start gewann Ilya Mikhalchik, der als Vierter ins Rennen gegangen war. Von hinten drückten Polesetter Florian Alt, Markus Reiterberger und Vladimir Leonov. Knapp dahinter ordnete sich Luca Grünwald ein. Spektakulär flog kurz später Ilya Mikhalchik ab, nachdem er ein wenig weit raus auf die Kerbs gekommen war. Mittendrin in der Spitzengruppe. Doch Reiterberger, Leonov und Alt konnten dem Motorrad zwar nicht ganz ausweichen, doch Mikhalchik kam ungeschoren davon. Auch Philipp Steinmayr erwischte es im Mittelfeld, auch er blieb auf den ersten Blick unverletzt.

Die Führung hatte inzwischen Reiterberger übernommen, mit Alt und Leonov am Hinterrad. Dahinter waren Grünwald, Lukas Tulovic und Luca Vitali jeweils alleine unterwegs. Toni Finsterbusch, der im ersten Lauf als Erster gestürzt war, rollte mit seiner BWM und technischen Problemen an die Box. Eine Strafe von zwei Sekunden kassierte Vitali. Bemängelt worden war von den Stewards eine nicht korrekte Startposition.

Alt hatte mit einem möglichen Sieg noch nicht abgeschlossen und setzte Reiterberger in den letzten Runden ordentlich unter Druck. Leonov hatte sich ausgeklinkt und sicherte seinen dritten Platz ab. Sturz in der Sachskurve hieß es für Jan Mohr. Damit waren alle vier Fahrer des Teams EGS-alpha-Van Zon-BMW ausgefallen. Alt kam mit einem blauen Augen davon, als es ihn auf dem Bindemittel ordentlich durchschüttelte. Der Kontakt zum Führenden war allerdings abgerissen.

Reiterberger zog seinen Strich durch und schnappte sich den Sieg im vorletzten Rennen des Jahres. Hinter ihm sicherte sich Florian Alt Platz 2. Über den dritten Platz freute sich Vladimir Leonov.

Ergebnis IDM Superbike Rennen 1

1. Markus Reiterberger
2. Florian Alt
3. Vladimir Leonov
4. Luca Grünwald
5. Lukas Tulovic
6. Luca Vitali
7. Julian Puffe
8. Nico Thöni
9. Jan Bühn
10. Daniel Rubin
11. Daniel Kartheininger
12. Marc Moser
13. Leon Langstädtler
14. Sandro Wagner
15. Max Schmidt

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 5. Rennen: Energy Xprix Uruguay aus Punta del Este
  • So.. 27.11., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 5. Rennen: Energy Xprix Uruguay aus Punta del Este
  • Mo.. 28.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 28.11., 09:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
» zum TV-Programm
3