Gareth Jones: Kahnbeinbruch ist verheilt

Von Esther Babel
IDM Superbike
Bei den letzten drei IDM-Rennen war Gareth Jones mit einem Kahnbeinbruch unterwegs. Da kam die IDM-Sommerpause gerade recht.

«Endlich ist sie vorbei, die IDM-Sommerpause», freut sich der Australier Gareth Jones vom Team Yamaha Motor Deutschland, der am vergangenen Wochenende als Taxifahrer für seinen verletzten Landsmann Damian Cudlin aushalf.

«In ein paar Tagen geht es auf der Strecke in Schleiz endlich wieder los», berichtet Jones. Allerdings konnte er die Pause nach der ersten IDM-Halbzeit gut gebrauchen, denn bei vier IDM-Wochenenden mit je zwei Läufen ging es für Jones auf und ab.

«Nach einem guten Start in die Saison», berichtet er vor seiner Abreise nach Schleiz, «und zwei Podiumsplätzen in Zolder am zweiten Wochenende, bin ich im ersten Rennen von Oschersleben abgeflogen und habe mir dabei das Kahnbein im linken Handgelenk gebrochen.»

Unglücklicherweise gab es für Jones nach dem Crash keine Erholungsphase, sondern wenige Tage später ging es auf dem Red Bull Ring gleich wieder aufs Motorrad, für die IDM-Superbike-Läufe 7 und 8. «Durch meine Verletzung hat mich das am Ende wertvolle Punkte gekostet», glaubt Jones, nachdem er in Österreich die Plätze 8 und 5 geholt hatte.

Doch nach der fünfwöchigen Pause fühlt sich Jones startklar für die zweite Hälfte der IDM 2013. «Die erste Saisonhälfte war nicht ohne», bestätigt der Yamaha-Pilot. «Doch jetzt hatte ich Zeit, um mich so gut wie möglich auf die restliche Saison vorzubereiten. Schleiz mag ich und ich bin echt scharf drauf, endlich wieder aufs Motorrad zu steigen, nach dem ganzen Fitness-Training der letzten Wochen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE