Florian Alt (Yamaha): «Die Schulter hält!»

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Superbike

Nach einem Extra-Test in Oschersleben geht es auch für IDM-Rückkehrer Florian Alt mit dem IDM-Frühjahrstraining weiter. Seine Schulterverletzung beeinträchtigt ihn inzwischen nicht mehr.

Nach seinen Ausflügen in die Moto3-WM und die Moto2-Eropameisterschaft kehrt Florian Alt 2016 mit dem Team Yamaha MGM in die IDM zurück, in der er 2012 den 125ccm-Titelgewinn feierte. Alt wird neben Max Neukirchner in der IDM Superbike auf einer R1M antreten.

Doch die Saisonvorbereitung lief für der 19-jährigen Gummersbacher nicht wunschgemäß. Bei den Tests in Almeria stürzte der Superbike-Rookie Mitte März schwer und zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch zu, der operiert und mit einer Platte versehen wurde.

Vor dem offiziellen IDM-Frühjahrstraining auf dem Lausitzring schickte Teamchef Michael Galinski seinen Neuzugang in Oschersleben zu einem Extra-Test auf die Strecke. «Dort war es ziemlich kühl, aber ich konnte wichtige Kilometer zurücklegen. Gestern waren hier in der Lausitz die Temperaturen ebenfalls sehr niedrig, aber ich habe keinerlei Beschwerden, die Schulter hält!»

«Heute haben wir nur vier Grad und Dauerregen, da werde ich mich zunächst um organisatorische Dinge kümmern. Wir werden sehen, wie sich die äußeren Bedingungen danach entwickeln. Zum Glück habe ich mit Max Neukirchner einen erfahrenen Teamkollegen, bei dem ich mir viel abschauen kann. Mein Ziel ist es, unter den Top-3 der Superbike IDM zu landen.»

«Natürlich wird das nicht so einfach, denn in diesem Jahr ist alles neu für mich. Eine neue Aufgabe bedeutet aber auch immer eine neue Herausforderung und für mich ist das eine komplett neue Aufgabe, auf die ich mich riesig freue. Ich werde alles dafür tun, um gut und besonders erfolgreich mit dem Team Yamaha MGM zusammenzuarbeiten.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.07., 20:15, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 09.07., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm