Mathieu Gines (BMW): Japan, Schleiz, Garmisch, Zolder

Von Esther Babel
IDM Superbike
Der IDM Superbike-Pilot kommt rum in der Welt. Neben der IDM mit dem Team van Zon-Remeha-BMW fährt er Rennen in Japan, geht alleine testen und feiert in Bayern.

Eigentlich ist Mathieu Gines in der Bretagne zuhause, aber sein Zuhause hat der Franzose schon länger nicht mehr gesehen. Nach dem IDM-Auftritt gemeinsam mit der DTM beim Motorsport-Festival am Lausitzring, reiste Gines auf direktem Weg nach Japan. Dort war er zu einem 120 Meilen Rennen im Rahmen der Japanischen Meisterschaft nach Sugo eingeladen worden, das er mit einem Kollegen auf Rang 13 beendete.

«Mein IDM-Teamchef Werner Daemen und BMW Motorrad haben das für mich geregelt», freute sich Gines, als die Einladung ins Haus flatterte. «Eine super Erfahrung. Das Motorrad war ähnlich wie mein IDM-Bike. Aber es waren auch einige Werksmaschinen am Start und wir fuhren nur mit der Stocksport-Variante. Dafür ist die Platzierung nicht schlecht.»

Zurück aus Japan, setzte sich Gines in seinen Kleintransporter und düste Richtung Thüringen, wo er als Ein-Mann-Team mit seiner Trainings-BMW ein paar Runden auf dem Schleizer Dreieck drehte. «Ja ich war ganz alleine unterwegs», erzählt er. «Es war ja kein richtiger Test. Ich brauchte einfach ein besseres Gefühl für die Strecke.» Von Schleiz aus führte ihn sein Weg nach Garmisch zu den BMW Motorrad Days. «Schön da», so seine Bilanz. «Aber von der Party am Samstagabend habe ich leider nicht viel mitbekommen, denn ich musste am nächsten Tag zurück in Frankreich sein und bin die ganze Nacht durchgefahren.»

Vorläufiger Schlusspunkt seiner Reise rund um den halben Erdball und quer durch Europa ist an diesem Wochenende der IDM-Lauf im belgischen Zolder.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 27.11., 09:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 27.11., 10:15, DMAX
    Chris & Mäx: Die Oldtimer-Spezialisten
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 10:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE