IDM Seitenwagen

Zolder Quali Seitenwagen: Smits/Verbrugge Schnellste

Von Rudi Hagen - 22.06.2019 14:07

Mit den Niederländern John Smits/Gunter Verbrugge steht am Nachmittag im ersten Rennen der IDM Seitenwagen in Heusden-Zolder ein 1000er-Gespannteam vorne. Markus Schlosser/Marcel Fries (CH, 600 ccm) waren nahe dran.

Im großen Teilnehmerfeld der IDM Seitenwagen mit 1-Liter- und 600ccm-Gespannen lieferten die Niederländer John Smits und Beifahrer Gunter Verbrugge mit ihrer RCN Yamaha 1000 schon in der ersten Qualifikation am Freitag in Zolder eine Zeit ab, die unübertroffen bleiben sollte, auch in der zweiten Quali am Samstag.

Mit 1:41.363 min bretterten sie um die anspruchsvolle vier Kilometer lange Piste mit ihren zehn Kurven. In der zweiten Qualifikation am heutigen Samstag legten nur noch zwei Teams 41er-Zeiten hin, die Schweizer Markus Schlosser/Marcel Fries mit ihrer 600er LCR Yamaha und ihre Landsleute Andres Nussbaum/Manuel Hirschi, die mit einer 1000er LCR Suzuki unterwegs sind.

Die momentan Punktbesten der beiden Klassen, Tim Reeves und Beifahrer Mark Wilkes aus England, konnten zwar ihre Zeit von der Freitags-Quali etwas verbessern (1:42.115), kamen mit der Adolf RS Yamaha 600 ccm aber über Platz 4 nicht hinaus. Mit Josef Sattler/Uwe Neubert (D) auf einer Adolf RS Kawasaki und Bennie Streuer/Kevin Rousseau (NL/F), LCR Kawasaki, folgten zwei weitere Gespanne der kleineren Hubraumklasse.

Stand IDM Seitenwagen 600 ccm nach 2 Rennen:

1. Reeves/Wilkes 50 Punkte
2. Schlosser/Fries 36
3. Sattler/Neubert 33
4. Remše/Wechselberger 24
5. Schwegler/Rähder 18
6. Streuer/Rousseau 16
7. Kimeswenger/Lehnertz 11
8. Rutz/Bosch 10
9. de Haas/Segers 9

Stand IDM Seitenwagen 1000 ccm nach 2 Rennen:

1. Nussbaum/Manuel Hirschi 41 Punkte
2. Smits/Verbrugge 40
3. Talens/Claeys 27
4. Roscher/Burkard 25
5. Schröder/Kartheininger 23
6. Lingen/Knobloch 23
7. Klok/Kölsch 18
8. Baer/Waldt 16
9. Kranenburg/van Middegaal 11

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 18.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 18.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 18.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 18.02., 06:10, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 18.02., 07:00, Motorvision TV
Nordschleife
Di. 18.02., 08:25, Motorvision TV
High Octane
Di. 18.02., 09:00, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 18.02., 10:15, Hamburg 1
car port
Di. 18.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Di. 18.02., 14:30, RBB Fernsehen
Plötzlich Onkel
» zum TV-Programm
112