Kirchhofer/Burkard: «Ziel ist die IDM»

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Seitenwagen
Anna Burkard (links) und Sophia Kirchhofer

Anna Burkard (links) und Sophia Kirchhofer

Sophia Kirchhofer und Anna Burkard aus der Schweiz gehen in der Saison 2011 als reines Damenteam an den Start.

Nachdem Peter Schröder seinen Rücktritt vom aktiven Leistungssport bekannt gab, entschlossen sich seine bisherige Sozia Anna Burkard und Sophia Kirchhofer in Zukunft als reines Damenteam anzutreten. Zum fünften Lauf der Internationalen Sidecar Trophy in Oschersleben gaben sie ihr Debüt. Bei den Weltrekordversuchen Anfang Oktober schraubten Kirchhofer/Burkard die neuen Bestleistungen in der Klasse bis 750ccm über einen Kilometer und über eine Meile, bei jeweils stehendem Start, auf 167,664 km/h bzw.189,406 km/h.

Anna Burkard ist die erfolgreichste Seitenwagen-Beifahrerin der vergangenen Jahre. Mit Peter Schröder gelangen der 42-Jährigen aus Leibstadt Top-Ergebnisse in der IDM Sidecar. Anna ist die einzige Frau, die es seit Bestehen der IDM Sidecar zu Podiumsplatzierungen geschafft hat. Sophia Kirchhofer landete nach ersten Einsätzen bei Oldtimer-Bergrennen in den IDM-Gespannen von Peter Schröder und Felix Bereuter.

«Ich wünsche mir, dass wir uns stetig steigern können und somit bald mit den Männern mitkämpfen können», sagt Kirchhofer. «Wir sind uns bewusst, dass es nicht einfach wird, doch wir sind sehr motiviert und werden alles daran setzen im Feld mitmischen zu können! Wo genau ist noch offen. Wir werden uns mit grosser Wahrscheinlichkeit in der Internationalen Sidecar Trophy versuchen und wenn wir dann stark genug sind, wäre das Ziel natürlich die IDM Sidecar.»
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6DE