«Sidecar Ladies Team Germany»: Getrennte Wege

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Seitenwagen
Denise Werth bestreitet die Saison 2014 mit Dieter Ess, nachdem das «Sidecar Ladies Team Germany» die Trennung bekannt gab.

Im vergangenen Jahr absolvierten Kimberley Vetter und Denise Werth zwei Gaststarts in der IDM Sidecar. Ihr Debüt gab das «Ladies Team Germany» Anfang August am Schleizer Dreieck. Vier Wochen später mussten die Beiden auf dem Sachsenring trotz respektabler Rundenzeiten Lehrgeld zahlen, als sie in der letzten Runde mit einem heftigen Überschlag für eine Schrecksekunde sorgten.

Die Saison 2014 wollten Kimberley Vetter und Denise Werth als Permanentstarter der IDM Sidecar bestreiten. Doch im Anschluss am das Trainingslager im französischen Val de Vienne gaben die Ladys ihre Trennung bekannt.

Zum IDM-Frühjahrstraining auf dem Lausitzring tritt Denise Werth stattdessen als Beifahrerin von Dieter Ess an, mit dem sie sich für die komplette Saison 2014 der IDM Sidecar eingeschrieben hat. Das «Werth-Ess-Racingteam» bringt das ehemalige LCR-Suzuki-Gespann von Thilo Wotzka zum Einsatz.

«Wir haben uns einvernehmlich getrennt», erklärt Kimberley Vetter. «Es gibt inzwischen unterschiedliche Prioritäten, was den Rennsport betrifft. Ich habe mir bisher noch keine Gedanken gemacht, wie es weiter geht. Zunächst werde ich meine Abschlussprüfung hinter mich bringen, die von Mai bis Juli ansteht und danach werde ich mich mit dem ein oder anderen Kontakt in Verbindung setzen, den ich in Frankreich geknüpft habe.»

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE