Streuer/Koerts und Schlosser/Hofer in der IDM dabei

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen
1 Streuer/Koerts (NL) und 9 Schlosser/Hofer (CH) fahren in der IDM mit

1 Streuer/Koerts (NL) und 9 Schlosser/Hofer (CH) fahren in der IDM mit

Am 1. Mai findet der erste IDM-Lauf für die Sidecars auf dem Lausitzring statt. 13 permanente Teams sind am Start, darunter die Weltmeister Bennie Streuer/Geert Koerts (NL) und Markus Schlosser/Thomas Hofer (CH).

Das Feld für die diesjährige IDM in der Seitenwagenklasse steht. 13 Teams haben sich bis dato als permanente Starter eingetragen, zuletzt die amtierenden Weltmeister Bennie Streuer/Geert Koerts aus den Niederlanden und Wieder-Einsteiger Markus Schlosser aus der Schweiz mit seinem Beifahrer und Landsmann Thomas Hofer.

Mit den beiden prominenten Teams ist das IDM-Feld wieder etwas aufgewertet worden. Das war auch nötig, denn vor allem mit den Titelträgern von 2015, Uwe Gürck/Manfred Wechselberger und André Kretzer/Jens Lehnertz sind 2016 leistungsstarke Teams nicht mehr dabei.

»Yeti» Wechselberger, der zu Günther Bachmaier in die FIM F2 Sidecar World Trophy gewechselt ist, bleibt der IDM zumindest in den ersten beiden Rennen erhalten. Er vertritt den am Rücken operierten Mario Pichler im Beiwagen von Vater Benni Pichler, bis der sich von der OP erholt hat.

Von André Kretzer war zu erfahren, dass er wohl die letzten vier Rennen der Saison mitfahren könnte, wenn er denn sein neues Heim bezugsfertig hat. Beifahrer ist dann der Neunkirchener Axel Kölsch. Die beiden haben schon in Val de Vienne zusammen trainiert.

Ausgeschieden aus dem IDM-Zirkus sind auch Peter Gierlinger/Roman Gröbner und die Schweizer Peter Kaspar/Marcel Fries. Kaspar musste sich einer Hüftoperation unterziehen, Fries ist derweil bei Jakob Rutz eingestiegen und fährt mit dem Waltensteiner WM und IDM. Die Österreicher Peter Kimeswenger/Markus Billich haben die LCR BMW von Uwe Gürck gekauft und fahren in dieser Saison nur in der FIM Seitenwagen-WM, also keine IDM mehr.

Zu den permanenten Startern kommen jeweils noch Gaststarter aus der Sidecar Trophy beziehungsweise aus der niederländischen und französischen Meisterschaft.

Fahrerfeld IDM Seitenwagen:

1. Josef Sattler/Uwe Neubert (D)
2. Mike Roscher/Anna Burkard (D/CH)
3. Bernhard Pichler/Manfred Wechselberger
4. Andres Nussbaum/Michael Prudlik (CH/D)
5. Christian Ruppert/Ueli Wäfler (D/CH)
6. Jakob Rutz/Marcel Fries (CH)
7. Tassilo Gall/Arjen Portijk (D/NL)
8. Helmut Lingen/Björn Bosch (D)
9. Peter Schröder/Denise Werth (A/D)
10. Pascal Pfaucht/Johann Hölzlwimmer (D)
11. Manuel Hirschi/Sandra Roth (CH)
12. Markus Schlosser/Thomas Hofer (CH)
13. Bennie Streuer/Geert Koerts (NL)

Termine IDM Seitenwagen:

29. 04 – 01. 05.: Lausitzring
06.05. – 08. 05.: Nürburging
08.07. – 10. 07.: Zolder (B)
29.07. – 31. 07.: Schleiz
12.08. – 14. 08.: Assen (NL)
23.09. – 25. 09.: Hockenheimring

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 25.01., 07:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mo. 25.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 25.01., 09:30, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE