IDM Supersport 600

IDM Most: Enderlein kommt SSP-Titel immer näher

Von - 11.08.2019 15:30

Der IDM-Supersport-Pilot vom Team Freudenberg ließ sich durch nichts aus der Ruhe bringen und eroberte auch den zweiten Tagessieg. Marc Buchner steckt am Ende zurück. Pokal für Martin Vugrinec.

Für Gastfahrer Patrick Hobelsberger schien Most kein gutes Pflaster. In der ersten Runde ging es abwärts ans hintere Ende des IDM Supersport-Feldes. Besser erwischt hatte es Titelverteidiger Max Enderlein, der sich nach dem Start gleich auf den ersten Platz nach vorne schob. Auch wenn die Schlange der Verfolger ursprünglich lang war, bildete sich rasch wieder ein Spitzen-Trio heraus mit Enderlein, dem Polesetter Marc Buchner und dem Australier Tom Toparis.

Eine Sekunde dahinter war Luca Grünwald und Blitzstarter Martin Vugrinec unterwegs. Das endgültige Aus kam für Patrick Hobelsberger in Runde 3. Der Gast aus der Italienischen Meisterschaft war gestürzt. Toparis hatte an der Spitze genug gesehen und überließ Enderlein und Buchner den Kampf um den Sieg. Stattdessen musste sich der Australier gegen die Angriffe von Grünwald und Vugrinec wappnen. Die Führung im Superstock-Klassement und Platz 11 in der Gesamtwertung hatte der Niederländer Milan Merckelbagh inne. Abschied per Sturz hieß es auch wenig später für Henrik Müller.

Halbzeitstand: Enderlein 0,102 Sekunden vor Buchner, 1,4 Sekunden dahinter tauchten in dichter Reihenfolge Toparis, Vugrinec und Grünwald auf. Mit einem Rückstand von 5 Sekunden war Daniel Rubin unterwegs. Gestürzt war Nico Meier. Buchner dagegen lauerte nach wie vor auf seine Chance, einen Angriff auf Enderlein starten zu können und in schöner Gleichmässigkeit zogen die beiden ihre Runden. Mehr hin und her gab es in der Verfolgergruppe, bei der sich keiner von den anderen freischwimmen konnte. Trotz einem stetigen Tausch der Plätze bauten sie ihren Vorsprung weiter aus. Bei den Plätzen 1 bis 5 waren stetige 1.37er-Runden Pflicht.

Enderlein schaffte das auch und bog 0,762 Sekunden vor Buchner, der die beiden vorangegangen Runden lediglich eine 1.38er-Runde zeigte, in die letzte Runde ein und zog das Tempo auch bis zum Schluss durch. Sieg Nummer 2 ging dann auch verdient an Enderlein, der 1,7 Sekunden vor Buchner im Ziel ankam. Dritter wurde Martin Vugrinec. Schnellster Superstock-Pilot war Milan Merckelbagh, vor Paul Fröde und Stefan Ströhlein.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Max Enderlein © Schneider Max Enderlein Marc Buchner © Schneider Marc Buchner Martin Vugrinec © Schneider Martin Vugrinec
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 08.12., 23:40, Motorvision TV
High Octane
Mo. 09.12., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mo. 09.12., 00:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 09.12., 02:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Mo. 09.12., 03:35, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Mo. 09.12., 04:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 09.12., 05:35, Motorvision TV
Dakar Series China Rally 2017
Mo. 09.12., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm