24h Daytona: Die Action im Live-Stream und per App

Von Oliver Müller
IMSA
Der Nissan DPi wird wohl nicht für den Gesamtsieg bei den 24h von Daytona in Frage kommen

Der Nissan DPi wird wohl nicht für den Gesamtsieg bei den 24h von Daytona in Frage kommen

Die prestigeträchtigen 24 Stunden von Daytona sind das erste Highlight im Sportwagen-Kalender 2019. So kann der Saisonauftakt der IMSA im Internet via App oder über einen kostenlosen (free) Live-Stream angeschaut werden.

Am heutigen Samstag ist endlich Rennaction in Daytona angesagt. Mit dem großen 24-Stunden-Rennen beginnt die IMSA-Saison 2019. Es handelt sich tatsächlich mittlerweile schon um die 57. Ausgabe des Langstrecken-Klassikers in Nordost-Florida. Den Gesamtsieg werden in diesem Jahr ausschließlich die DPi-Fahrzeuge (Daytona Prototype international) unter sich ausmachen. Auf Augenhöhe befinden sich hier Acura und Mazda. Aber auch Cadillac rechnet sich gute Chancen aus. Ein Triumph des Nissan DPi wäre dagegen eher eine Überraschung. In der GTLM-Klasse geht es zwischen BMW, Corvette, Ferrari, Ford und Porsche sogar noch enger zu.

Ganz klar: Die diesjährige Ausgabe der 24 Stunden von Daytona ist ein Mega-Spektakel, welches man sich nicht entgehen lassen sollte. Natürlich kann man sich von zuhause aus mit der vollen Rennaction versorgen. Rennstart ist gegen 14:35 Uhr (Eastern Time), was 20:35 Uhr MEZ entspricht. Für Zuschauer außerhalb der USA, Kanada, Spanien, Japan und großer Teile Südamerikas wird das Rennen ab 20:25 Uhr auf IMSA-TV übertragen. Dabei handelt es sich um den offiziellen Live-Stream, der über die Website des Serien-Betreibers IMSA aufrufbar ist (Hier der entsprechende Link). Den gleichen Service bietet die IMSA auch wieder über ihre eigene App an, welche in den diversen Stores heruntergeladen werden kann. Somit kommen die 24 Stunden von Daytona also auch auf mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets.

Darüber hinaus macht es Sinn, auch das sogenannte Live-Timing im Blick zu behalten. Dort werden immer die aktuellen Rundenzeiten sowie die Platzierungen in den einzelnen Klassen angezeigt. Das offizielle Timing&Scoring der IMSA-Serie ist hier zu finden. Wem das Layout nicht zusagt, der sollte das alternative Live-Timing des Zeitnehmers wählen, welches übersichtlicher gestaltet wurde.

Wer keine Bilder möchte, aber über Audio dem Daytona-Genuss frönen möchte, dem sei Radiolemans ans Herz gelegt. Die bekannte britische Radio-Station ist ebenfalls über 24 Stunden live dabei. Hier kommen auch immer wieder einzelne Insider aus der Szene zu Wort. Die Audio-Übertagung von Radiolemans ist im übrigen deckungsgleich mit dem Ton des Streams bei IMSA-TV.

Insgesamt nehmen 2019 satte 47 Fahrzeuge an den 24 Stunden von Daytona teil. Da kann natürlich schnell der Überblick verloren gehen. Abhilfe schafft jedoch der sogenannte Spotter-Guide. Dieser gibt Aufschluss über die Lackierungen der Wagen, die Piloten, die Startnummern und vieles mehr. Selbst die Profis haben den Spotter-Guide immer zur Hand.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
6DE