Chip Ganassi expandiert

Von Oliver Runschke
Indy Car
Graham Rahal, Chip Ganassi, Charlie Kimball (v.l.)

Graham Rahal, Chip Ganassi, Charlie Kimball (v.l.)

Graham Rahal und Charlie Kimball starten in einem neuen B-Team von Chip Ganassi.

Chip Ganassi ist mit IndyCar-Series, NASCAR und Grand-Am offenbar noch nicht ausgelastet und verdoppelt nun sein Engagement in der IndyCar-Series. 2011 bringt Ganassi insgesamt vier Autos an den Start. Neben Champion Dario Franchitti und Scott Dixon starten in einem B-Team Graham Rahal und der IndyLights-Aufsteiger [*Person Charlie Kimball*]. Die zwei zusätzlichen Dallara laufen entsprechend der jeweiligen Hauptsponsoren unter den Namen Service Central Chip Ganassi Racing (#38 von Rahal) und Novo Nordisk Chip Ganassi Racing (#83 von Kimball).

Der Einsatz läuft unabhängig von den beiden Autos von Franchitti und Dixon und erfolgt von einem neuen Stützpunkt aus Brownsburg/Indiana. Dort hat Ganassi eine Halle von Dragster-Legende Don Prudhomme gemietet und investiert dort nicht nur 3,3 Millionen Dollar sondern schafft auch 30 neue Arbeitsplätze.

«Man muss immer darauf achten, welche Fahrer auf dem Markt sind», erklärte Ganassi auf einer Pressekonferenz in Indianapolis die Ausweitung seiner Aktivitäten. «Ich werfe ja Dario Franchitti oder Scott Dixon nicht raus, aber man muss immer am Ball bleiben, und was ist denn besser, als diese beiden Jungs im Team zu haben?»

«Ein Traum wird wahr», freut sich der 25-Jährge Kimball, der 2008 in der Formel 3 Euro Series startete. «Ich werde noch ein paar Tage brauchen um zu begreifen, dass ich jetzt hauptberuflicher IndyCar-Pilot bin.»

Nachdem Rahal in diesem Jahr eine harzige Saison ohne festes Cockpit und mit Aushilfsjob in der IndyCar-Series hinter sich hat, freut sich der bisher jüngste Sieger bei den IndyCars auf die neue Herausforderung. «Das ist, abgesehen vielleicht vom Gewinn der Meisterschaft oder des Indy 500, einer der besten Tage, den man als Fahrer haben kann. Ich hatte in dieser Saison viele Höhen und Tiefen, da lernt man so eine Chance erst richtig zu schätzen.»

Ein Interview mit Chip Ganassi über seine Erfolge in der IndyCar Series, NASCAR und Grand-Am lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der SPEEDWEEK, für 2,- Euro im gut sortierten Zeitschriftenhandel.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
19