Penske dominiert Vorsaisontest

Von Oliver Runschke
Indy Car
Takuma Sato fühlt mit seinen Landsleuten

Takuma Sato fühlt mit seinen Landsleuten

Im Barber Park gingen die Plätze eins, zwei und vier an Piloten von Roger Penske.

Beim zweitägigen Vorsaisontest in Alabama waren gegen das Penske-Trio Power, Castroneves und Briscoe kein Kraut gewachsen. Das Resultat dürfte aus Sicht von Roger Penske allerdings noch einen kleinen Schönheitsfehler haben, das 1-2-3-Ergebnis vermasselte dem «Captain» Ryan Briscoe, der die viertschnellste Runde drehte.

Nachdem Will Power, der sich am Montag beide Bestzeiten sicherte, auch am Dienstagvormittag schnellster war, legte Helio Castroneves am Nachmittag nach und sicherte sich die Testbestzeit. Lediglich Ganassi-Pilot Scott Dixon vermochte als drittschnellster das Penske-Trio an der Spitze zu sprengen. Blass blieb Champion Dario Franchitti (Ganassi), der sich nach vier Sessions nur die elftschnellste Zeit notieren lassen konnte. Der Schotte klagte über Set-Up-Probleme.

Das Überraschungsteam des ersten Testtages, Newman-Haas, zeigte mit Oriol Servia und Newcomer James Hinchcliffe auch am Dienstag eine beeindruckende Leistung. Der Spanier beendet den Test als Fünfter, Rookie Hinchcliffe als Siebter. Dazwischen schob sich KV-Pilot Takuma Sato. Marco Andretti war als Achter bester Pilot aus dem Stall seines Vater Michael Andretti, Justin Wilson (Dreyer&Reinbold) und Ryan Hunter-Reay (Andretti) rundeten die Top-10 ab. Simona de Silvestro (HVM) beendete den Test als 18.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 18.06., 21:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 18.06., 22:45, Motorvision TV
    French Drift Championship 2020
  • Fr.. 18.06., 23:15, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Sa.. 19.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Sommerspiele 2008, Highlights aus Peking
  • Sa.. 19.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 19.06., 02:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa.. 19.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 19.06., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
3DE