Derek Sheils: Die Rückkehr zum Frohburger Dreieck

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Derek Sheils beeindruckte 2017 bei seinem Debüt in Frohburg mit Top-Resultaten. Auch in diesem Jahr wird der Roadracing-Spezialist wieder mit am Start sein und bringt gleich noch seinen Teamkollegen Davy Todd mit.

Zum diesjährigen 56. Internationalen Frohburger ADAC Dreieckrennen «Joey Dunlop Open» vom 22. bis 23. September 2018 schickt das Team Wepol Racing by Penz13.com neben den permanent eingeschriebenen IRRC-Teilnehmer Danny Webb, Jamie Coward, Marek Cerveny und Matthieu Lagrive die Roadracing-Spezialisten Derek Sheils, Davy Todd sowie Daley Mathison als Wildcard-Piloten in die Rennen.

Derek Sheils beeindruckte 2017 bei seinem Debüt in Frohburg mit zwei zweiten Plätzen in den IRRC-Superbike-Rennen und zwei vierten Plätzen in der Kategorie Superbike Open. «Als ich hier im vergangenen Jahr zum ersten Mal mit einer BMW antrat, ist es für mich wirklich sehr gut gelaufen», erklärte der 35-jährige Ire. «Ich erreichte Podiumsplätze und war sogar für kurze Zeit im Besitz des Rundenrekords, den mir Danny Webb allerdings wenig später wieder abknüpfte.»

«In diesem Jahr werde ich ein neues BMW-Modell einsetzen, das gleiche, das ich bereits in Horice fuhr und anschließend von Danny Webb übernommen wurde. Das Team baute mir inzwischen ein neues Bike auf, mit dem ich dann im November auch beim Macau-Grand-Prix am Start sein werde. Ich kann es kaum noch erwarten, nach Frohburg zurückzukehren und ich freue mich besonders, dass Davey Todd, mein Teamkollege aus der Irischen Road Racing Championship auch mit dabei ist.»

Davey Todd meinte vor seinem Frohburg-Debüt: «Ich habe viel über Frohburg gehört, als Michael Rutter, die Dunlop-Brüder und weitere bekannte Roadracer dort am Start waren. Ich freue mich über die Möglichkeit, mit dem Team Wepol Racing by Penz13.com meinen Einstand in Europa auf so einem Traditionskurs zu geben. Ich muss natürlich am kommenden Wochenende viel lernen, nicht nur den Streckenverlauf, aber mit Danny Webb, Jamie Coward und Derek Sheils habe ich Teamkollegen, die mir dabei sicher helfen werden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
6DE