Sheridan Morais: Roadracing-Debüt in Frohburg

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Der routinierte Südafrikaner Sheridan Morais wird beim diesjährigen 57. Internationalen Frohburger ADAC Dreieckrennen «Joey Dunlop Open» vom 21. bis 22. September 2019 sein erstes Straßenrennen bestreiten.

Dank des Engagements von Rico Penzkofer und seiner Crew bereicherten in den letzten Jahren immer wieder Tourist Trophy- und Roadracing-Stars wie Michael Dunlop, Simon Andrews, Lee Johnston, Steve Mercer, Stephen Thompson, Jeremy Toye, Herve Gantner, Michael Rutter, Dan Kruger, Gary Johnson, Derek Sheils, Dan Kneen, Danny Webb, Martin Jessopp und Alessandro Polita die Fahrerfelder der International Road Racing Championship.

Zum 57. Internationalen Frohburger ADAC Dreieckrennen «Joey Dunlop Open» vom 21. bis 22. September 2019 schickt das Team Penz13 neben Davy Todd, Marek Cerveny, Danny Webb und Matthieu Lagrive nun den routinierten Sheridan Morais mit einer Wildcard in die beiden IRRC-Supersport-Rennen.

Der 34-jährige Südafrikaner gilt als zuverlässiger Allrounder und war bereits erfolgreich in der Supersport-, Superbike-, Moto2- und Langstrecken-Weltmeisterschaft am Start. Seinen größten Erfolg feierte Morais mit seinem damaligen Team Kallio Racing Yamaha im August 2017, als es ihm auf dem Lausitzring als ersten Südafrikaner gelang, einen Supersport-WM-Lauf zu gewinnen. Er beendete anschließend die Saison 2017 hinter Lucas Mahias, Kenan Sofuoglu und Jules Cluzel auf dem vierten Gesamtrang der Supersport-Weltmeisterschaft.

In Frohburg wird Morais sein erstes Straßenrennen bestreiten. Da das Team von Rico Penzkofer nicht an den ersten beiden Läufen der Langstrecken-Weltmeisterschaft 2019/20 teilnehmen wird, hat es Morais eingeladen, sie bei ihrem Heimrennen auf dem schnellen Straßenkurs zwischen Leipzig und Chemnitz zu unterstützen. Es ist das erste Mal seit der Saison 2009, dass die Penz13-Crew ein eigenes Supersport-Motorrad aufgebaut hat.

«Die Wildcard für das Frohburger Dreieckrennen sehe ich als Belohnung für mein hartes Training während der Sommermonate», erklärte Morais vor seinem Roadracing-Debüt. «Es wird mein erstes Straßenrennen sein, aus diesem Grund bin ich ein wenig nervös und ich weiß nicht genau, was mich erwartet. Dennoch freue ich mich wirklich sehr auf den Nervenkitzel und die Geschwindigkeiten, die die Rennen in Frohburg garantieren.»

Teamchef Rico Penzkofer meinte vor dem Heimrennen: «Wir machen das Beste aus der aktuellen Situation, wobei Sheridans erstes Straßenrennen auf einem von uns nach so langer Zeit wieder einmal aufgebauten Supersport-Motorrad ein spektakuläres Wochenende verspricht. Das Renn-Wochenende in Frohburg ist immer etwas ganz Besonderes für uns und wir wissen die Unterstützung der Fans hier sehr zu schätzen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 22.06., 18:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 22.06., 18:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 22.06., 19:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 22.06., 20:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 20:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 20:30, ORF Sport+
    Formel 1 GP aus Frankreich 2021, Highlights aus le Castellet
  • Di.. 22.06., 21:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 22.06., 21:45, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Di.. 22.06., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Frankreich 2021: Die Analyse, Highlights aus le Castellet
» zum TV-Programm
2DE