Nach Horrorcrash: Branko Srdanov aus dem Koma erwacht

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Branko Srdanov im Regen von Hengelo

Branko Srdanov im Regen von Hengelo

Nachdem Branko Srdanov von den Liverpooler Ärzten aus dem künstlichen Koma befreit wurde, stellten sich beachtliche Fortschritte ein.

Branko Srdanov, Gesamtsieger der International Road Racing Championship 2012, stürzte Ende Mai bei der Tourist Trophy schwer und zog sich dabei lebensbedrohliche Verletzungen zu. Der 25-jährige Niederländer, der bei seinem Debüt auf der Isle of Man mit ausgezeichneten Rundenzeiten glänzte, wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik nach Liverpool verlegt. 

Die ersten Prognosen waren niederschmetternd, eine dauerhafte und schwerwiegende Behinderung konnte nicht ausgeschlossen werden. Als die Liverpooler Ärzte nach langem Zögern Srdanov aus dem künstlichen Koma befreiten, stellten sich beachtliche Fortschritte ein. Die Dosis der Schmerz- und Beruhigungsmittel wurde drastisch reduziert. Die Beatmungsmaschinerie wurde überflüssig, er atmet inzwischen wieder selbstständig und kann ohne fremde Hilfe Essen und Trinken. 

Branko ist imstande, alle Körperteile zu bewegen. Aufgrund der eingetretenen Muskelschwäche kann er allerdings noch nicht aufstehen. Aber da er nun auch seine Stimme wiedererlangte, ist sogar eine begrenzte Kommunikation möglich. Die britischen Ärzte haben heute entschieden, dass er in naher Zukunft in eine Klink seiner niederländischen Heimat verlegt wird. Wir wünschen alles erdenklich Gute für Branko Srdanov!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
6AT