Yamaha X-Max 125: Traktionskontrolle und LED

Von Rolf Lüthi
Auf 2018 hat Yamaha den Roller X-Max 125 überarbeitet. Auffallend ist der LED-Doppelscheinwerfer; die Traktionskontrolle zählt wie das riesige Staufach eher zu den inneren Werten.

Seit 2006 hat Yamaha mehr als 140.000 X-Max 125 verkauft, welche diesen Roller vor allem als Pendlerfahrzeug einsetzen. Gefahren werden kann er mit dem Führerschein A1. Auf 2018 wurde der X-Max 125 überarbeitet. Das Design mit LED-Doppelscheinwerfer wurde den grösseren X-Max-Modellen mit 300 und 400 angeglichen. Rückleuchten und Standleuchten sind ebenfalls in LED-Technik ausgeführt.
Damit auch unter den unterschiedlichsten Bedingungen alles unter Kontrolle ist, verfügt der X-Max 125 nun serienmässig über eine Traktionskontrolle. Sensoren erkennen ein durchdrehendes Hinterrad, worauf sofort die Antriebskraft reduziert, bis die Traktion wieder hergestellt ist. Durch mehr Kontrolle und Stabilität auf nassen oder glatten Strassen wird die Sicherheit des Fahrers verbessert.
  

Damit der X-Max 125 zu Menschen unterschiedlicher Grösse passt, ist die Windschutzscheibe und die Position der Lenkergriffe einstellbarer. Neu ist die schlüssellose Zündvorrichtung mit Smartkey. Dieses elektronische System ermöglicht das Starten des Rollers, ohne dass man den Schlüssel suchen und ins Zündschloss stecken muss. Das Smartkey-System ist deaktivierbar. Der neue X-Max 125 verfügt über eines der grössten Staufächer in seiner Klasse, beim 2018er Modell können zwei Integralhelme unter der Sitzbank im geräumigen und beleuchteten Staufach verstaut werden.

Lieferbar ist das 2018er Modell das Yamaha X-Max 125 in Rot, Grau und Blau ab Ende November. 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 20.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 20.05., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Fr.. 20.05., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 20.05., 21:45, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 20.05., 22:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2022
  • Fr.. 20.05., 23:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 20.05., 23:35, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2021
  • Sa.. 21.05., 00:20, ServusTV Österreich
    Formel 2 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 01:35, ServusTV Österreich
    Formel 3 - Barcelona, Spanien
» zum TV-Programm
3AT