Erst der Prototyp: KTM 790 Adventure R

Von Rolf Lüthi
Produkte
Zeitgleich mit der Strassenmaschine 790 Duke enthüllte KTM an der Motorradmesse Mailand auch den Prototyp einer Mittelklasse-Abenteuermaschine mit dem gleichen kompakten Zweizylinder.

Die KTM 790 Duke, die rechtzeitig zum Saisonstart bei den Händlern stehen wird, wiegt 169 kg trocken. Mit den gleichen Zweizylindermotor, einem Gitterrohrrahmen und hochwertigen Federelementen müsste sich ein Trockengewicht von rund 175 kg machen lassen, vollgetankt je nach Tankinhalt knapp unter 200 kg. Bei einer Motorleistung von 100 PS ergibt sich eine Reiseenduro mit reichlich Motorleistung und mehr als 50 kg Gewichtsvorteil auf die Oberklasse-Platzhirsche. Wir gehen davon aus, dass KTM in einem Jahr gleichenorts die Serienmaschine herzeigen und auf Saisonbeginn 2019 auf den Markt bringen wird.

Der in Mailand gezeigte, von Testfahrten verdreckte Prorotyp sah jedenfalls schon sehr serienreif aus. KTMs Erfahrung im Rallyesport sind der 790 Adventure R anzusehen: Seitliche, tief heruntergezogene Tanks, Radgrössen 21 und 18 Zoll. Das hintere Federbein ist direkt angelenkt und steht recht schräg. Die Schwinge ist ein Alu-Druckgussteil. Vorne ist eine Doppelscheibenbremse mit Vierkolbenzangen eingebaut, was nur im Strassenbetrieb nötig ist. Das Rahmenheck besteht aus Stahlrohr und reicht weit nach hinten, was nur nötig ist, wenn Gepäck auf nachträglich angebauten Trägern mitzuführen ist. KTM baut also nicht einfach eine kompromisslose Geländemaschine, sondern berücksichtigt die Wünsche der Motorrad-Weltenbummler.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
6DE