Neu: Norton Altas Nomad und Atlas Ranger

Von Rolf Lüthi
Produkte

Es war bekannt, dass Norton an einem Mittelklasse-Motorrad arbeitet. Nun werden an der Motorcycle Show in Birmingham die Scambler-Varianten Norton Atlas Nomad und Norton Atlas Ranger vorgestellt.

Wenn vom 17. bis 25. November die Motorcycle Show in Birmingham stattfindet, wird Norton sein Mittelklasse-Motorrad vorstellen. Der Motor mit 650 ccm ist abgeleitet von 1200er V4 des exklusiven Sportmotorrads Norton V4 RR.

Mit einem Hubzapfenversatz von 90 Grad ergibt sich eine Zündfolge von 270 – 450 Grad. Eine heute gebräuchliche Lösung, um die Vibrationen eines Reihenzweizylinders in Grenzen zu halten, wobei auch die Soundingenieure Freude an dieser Anordnung haben. Der kurzhubig ausgelegte Motor mit zwei obenliegenden Nockenwellen und vier Ventilen pro Zylinder leistet 84 PS bei 11.000/min und drückt 64 Nm. Der Motor wird später in weiteren Modellvarianten Verwendung finden.

Der Stahlrohrrahmen ist kombiniert mit einer Aluschwinge. USD-Gabel und Federbein sind beide einstellbar und werden von Norton selber hergestellt. Die Bremsen liefert Brembo, die vordere ist mit zwei 320er Scheiben und Radial-Vierkolbenzangen angesichts eines Trockengewichts von 178 kg sehr reichlich dimensioniert. Die Beleuchtung funktioniert mit LED-Technik.

Die Unterschiede zwischen den beiden Modellen findet man in den Fahrwerken, welche die Geländetauglichkeit der beiden Scrambler unterschiedlich akzentuieren. Bei der Atlas Nomad liegt der Hauptfokus auf dem Strasseneinsatz. Mit Federwegen von 150 mm vorne und hinten kann man auf Geländeausflügen kein Renntempo anschlagen, muss sich dafür auf der Strasse nicht mit den Nachteilen von allzu langen Federwegen arrangieren und kann sich an der moderaten Sitzhöhe von 825 mm erfreuen. Die Speichenräder haben 18 und 17 Zoll Durchmesser.

Die Atlas Ranger soll etwas zügiger durchs (leichte) Gelände bügeln können und hat darum vorne und hinten 200 mm Federweg und ein 19 Zoll grosses Vorderrad. Das ergibt eine Sitzhähe von 867 mm. Als Zugabe trägt sie eine robuste Motorschutzplatte.

Die Norton-Modelle Altas Nomad und Atlas Ranger sollen in einem Jahr, im November 2019 auf die europäischen Märkte kommen, sind also realistisch gesehen eine 2020er Modellneuheit. Der Preis steht noch nicht fest, es wird sie in Grau, Silber, Rot, Schwarz und Weiss geben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 11:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 12:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 25.10., 12:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 25.10., 12:50, Schweiz 2
    Motorrad - GP Teruel MotoGP
  • So. 25.10., 13:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Portugal 2020
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 13:00, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 25.10., 13:30, Motorvision TV
    FIA European Truck Racing Championship 2020
» zum TV-Programm
7DE