Jetzt erhältlich: Neue Yamaha YZF-R3

Von Rolf Lüthi
Produkte
Die runderneuerte YZF-R3 wurde im Oktober 2018 vorgestellt - im 20. Jubiläumsjahr der legendären YZF-R1. Sie verkörpert in idealer Weise den kompromisslosen Designansatz von Yamaha.

Mit ihrem aggressiven, von der MotoGP-Rennmaschine YZR-M1 inspirierten Styling und der puren DNA der R-Serie stellt die neue YZF-R3 den ultimativen leichten Yamaha-Supersportler dar.

Die Hauptmerkmale der neuen Yamaha YZF-R3:
• Ultimativer leichter A2-Supersportler von Yamaha
• Markantes Styling, inspiriert von der MotoGP-Rennmaschine YZR-M1
• Neue Vorderverkleidung und Windschild bringen bis zu 8 km/h mehr Topspeed
• Neue LED-Doppelscheinwerfer und Positionsleuchten im YZF-R1-Stil
• 321-ccm-Zweizylindermotor mit Vierventiltechnik und hoher Drehzahl
• Kompaktes und leichtes Stahlrohr-Fahrwerk
• Neue 37-mm-Upside-down-Teleskopgabel und neues Monocross-Zentralfederbein
• Ideale Gewichtsverteilung von 50:50 für agiles Handling
• Neues, multifunktionales und leicht ablesbares LCD-Cockpit

Die neue Yamaha YZF-R3 ist jetzt erhältlich im Blau und Schwarz, zum Preis ab 58950 Euro. In der Schweiz kostet die Yamaha YZF-R3 CHF 5990.-.

Für die Yamaha YZF-R3 ist Originalzubehör erhältlich. Dieses umfasst einen Endurance-Windschild, einen Kennzeichenhalter, Protektoren sowie ein Tank-Pad; zudem wird das Sortiment ständig erweitert, sodass im Jahresverlauf ständig neue Produkte hinzukommen.

Wer seine YZF-R3 umfassend aufrüsten will, der kann das Sportpaket ordern, das neben dem Windschild, dem Kennzeichenträger und den Sturzprotektoren schwarze LED-Blinker beinhaltet. Wer sich vor dem Kauf das Motorrad mit oder ohne montiertes Zubehör anschauen will, kann das
entweder mithilfe des Online-Modellkonfigurators auf der Yamaha Homepage tun.

Noch cooler geht das mit einer Mobilgeräte-App, die das ausgewählte Originalzubehör in 360-Grad-3D-Ansichten direkt am Motorrad zeigt. Die Yamaha App My Garage kann einfach aus dem Apple App Store bzw. für Android aus dem Google Play Store heruntergeladen werden.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE