Produkte

KTM 790 Adventure R Rally: Nur 500 Stück

Von - 19.06.2019 10:13

KTM kündigt eine Offroad-Version der 790 Adventure R an, versehen mit der Zusatzbezeichnung Rally, 30 mm mehr Federweg und Federelementen in Spitzentechnologie.

Das weltweit auf 500 Stück limitierte dritte und neueste Mitglied der KTM 790 Adventure-Familie wurde als langstreckentauglichstes Rally-Bike der Welt konzipiert. Fahrer, denen der Sinn nach Hardcore-Performance und der besten Federung am Markt steht, finden in diesem Bike einen Begleiter für das mühelose Durchqueren ganzer Kontinente oder das ideale Mototrrad, um bei einer Rallye an den Start zu gehen.

Dieses neue, exklusive Modell basiert auf der KTM 790 Adventure R. Der Stahl-Gitterrohrrahmen sowie der Zweizylinder-Reihenmotor mit 95 PS sind baugleich. Der größte Unterschied besteht in der neu hinzugekommenen WP Xplor Pro-Federung. Diese wurde in derselben Abteilung entwickelt wie die Werkskomponenten von WP und bietet so ähnliche Performance-Werte für extremes Fahren. Zusätzliche 30 mm Federweg vorne und hinten ermöglichen mehr Offroad-Performance, heben aber auch die Sitzhöhe auf 910 mm an.

Die WP Xplor Pro 7548 arbeitet mit der Cone-Valve-Technik, einem einzigartigen Ventil-System, welches praktisch endlose Dämpfungsperformance mit Komfort und Schutz gegen Durchschlagen kombiniert. Einstellungen, die normalerweise nur durch das Tauschen der Shims vorgenommen werden können, sind damit auch von außen möglich.

Das hochwertige und voll einstellbare WP Xplor Pro 6746-Federbein für die KTM 790 Adventure R Rally wurde auf Basis der Rennsport-Erfahrungen entwickelt. Aufgrund moderner, reibungsoptimierter Komponenten konnte die Dämpfungsleistung des Federbeins signifikant gesteigert werden, während der körperliche Stress des Fahrers verringert werden konnte. Dieses Federbein bedient sich eines progressiven Dämpfungssystems (PDS) und kann im Dämpfungsverhalten einfach eingestellt werden.

Weiter ist die KTM 790 Adventure R Rally serienmäßig mit einem leichten Akrapovič-Endschalldämpfer, einem Tankschutz aus Kohlefaser und einem Quickshifter+ versehen. Über seine einzigartigen Farben und Grafiken und das transparente Windschild mit Winglets ist diese Special Edition einfach von seinen Geschwistern zu unterscheiden. Außerdem rollt sie für den harten Offroad-Einsatz auf schmäleren Felgen mit Schläuchen und verfügt über eine hohe, gerade Renn-Sitzbank für eine nochmals verbesserte Renn-Ergonomie sowie Rally-Fußrasten für Komfort und Grip beim tagelangen Fahren im Stehen.

Hubert Trunkenpolz (CMO der KTM AG): «Wir haben die KTM 790 Adventure R Rally gebaut, weil wir das können! Wir bei KTM streben stetig danach, uns selbst und unsere Produkte weiterzuentwickeln. Wir verfügen über das Equipment und wissen, wie man ein spezielles Bike für Hardcore-Kunden baut. Mit seinen Pro Components bietet WP eine Federung, die beinahe dem entspricht, was wir an unseren Dakar-Werksmaschinen verbauen. Die neue KTM 790 Adventure R Rally ist eiin Rallye-Motorrad für alle Abenteuer.»

Weitere Details zu Preis, Verfügbarkeit und Bestellvorgang zum Erwerb einer limitierten KTM 790 Adventure R Rally werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
KTM 790 Adventure Rally: Hochwertige Federelemente von WP mit 30 mm mehr Federweg © KTM KTM 790 Adventure Rally: Hochwertige Federelemente von WP mit 30 mm mehr Federweg KTM 790 Adventure Rally: Limitierte Serie für Kenner mit mehr Offroad-Tauglichkeit © KTM KTM 790 Adventure Rally: Limitierte Serie für Kenner mit mehr Offroad-Tauglichkeit
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 07.12., 17:15, Sport1
Motorsport - THE HELL
Sa. 07.12., 17:30, SWR Fernsehen
sportarena
Sa. 07.12., 18:00, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 18:00, Das Erste
Sportschau
Sa. 07.12., 18:15, Sport1
Motorsport - DTM
Sa. 07.12., 18:30, Das Erste
Sportschau
Sa. 07.12., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 07.12., 18:45, Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
Sa. 07.12., 18:55, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 19:00, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm