KTM 890 Duke: Mehr ist am Ende doch mehr

Von Rolf Lüthi
Produkte

Von allem mehr hat die neue KTM 890 Duke mehr als das 790er-Vormodell: Mehr Leistung, mehr Drehmoment, mehr Drehzahl, mehr Bremsleistung, mehr Sportlichkeit, mehr Agilität.

KTM hat seinen sportlichen Mittelklasse-Roadster 790 Duke, genannt «das Skalpell», nochmals nachgeschärft. Das geschah nicht durch simples Aufbohren des Zweizylindermotors. Bei einem ohnehin schon scharfen Skalpell nachzulegen ist etwas aufwändiger.

Am Motor wurden Bohrung und Hub vergrößert, um von 799 auf 890 ccm zu kommen. Der Effekt ist beachtlich: 16 PS und 12 Nm mehr: 121 PS bei 9250/min, 99 Nm bei 7750/min. Damit ist KTM mit der KTM 890 Duke in der Nähe der heiligen Landstraßenmotor-Zauberformel: zwei Zylinder, 100 PS, 100 Nm. Durch Feinarbeit am Chassis und an den Bremsen konnten dazu noch 3 kg Gewicht eingespart werden. Mit einem Trockengewicht von 166 kg macht es Sinn, sich für die Mittelklasse zu entscheiden.

Mit WP-Federelementen der Apex-Baureihe und Stylema-Bremszangen von Brembo muss man in diesem Fall auch keine Kompromisse bei den Komponenten hinnehmen. Um der gesteigerten Dynamik gerecht zu werden, wuchs die vordere Doppelscheibenbremse von 300 auf 320 mm Durchmesser. Zusammen mit Assistenzelektronik und Kurven-ABS ist man bestens gerüstet, wenn man sich mit Kollegen anlegt, welche noch die 790er fahren.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 07.08., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 07.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 07.08., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 07.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Fr. 07.08., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 07.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 07.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 07.08., 22:40, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 07.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 7. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
17