Ein Hauch von Rennsport: Bentley Continental GT3-R

Von Tom Vorderfelt
Produkte

Mehr Leistung und weniger Gewicht: Das Sondermodell Bentley Continental GT3-R macht auf Rennsport.

Bentley stellt mit dem neuen und streng limitierten Continental GT3-R das dynamischste Mitglied der renommierten Continental Grand Tourer Familie vor. Das neue Modell nimmt Anleihen an den Continental-GT3-Rennwagen, der aus dem zweiten Rennen der Blancpain Endurance Series in Silverstone als Sieger hervorging und damit das erste britische Rennen mit Bentley Beteiligung seit 84 Jahren zu einem besonderen Erfolg machte. Mit der Kombination von Renn- und Strassentechnologie verkörpert der auf nur 300 Exemplare limitierte Continental GT3-R eine höchst exklusive und einzigartige Variante des leistungsorientierten Luxus. Alle 300 Continental GT3-R werden von Hand in Crewe gefertigt und anschließend von der Bentley Motorsport-Abteilung komplettiert.

Für den neuen zweisitzigen GT haben die Ingenieure von Bentley den rennerprobten und leistungsstarken 4,0-Liter-V8-Motor mit Doppelturboaufladung umfangreich überarbeitet. Die Leistung von 580 PS, das maximale Drehmoment von 700 Nm, die Gewichtsersparnis von 100 kg sowie die kürzere Getriebeübersetzung verleihen dem Continental GT3-R das stärkste Beschleunigungsvermögen aller jemals gefertigten Bentleys. Aus dem Stand erreicht der GT3-R die Marke von 100 km/h nach nur 3,8 Sekunden. Damit wird dieses Modell zum Grand Tourer mit einem veritablen Rennwagencharakter.

Zusätzlich zum modifizierten Triebwerk wurde auch der bekannte Allradantrieb von Bentley optimiert. Erstmals bietet das System eine variable Antriebskraftverteilung. Weitere Modifikationen flossen in das elektronische Stabilitätsprogramm (ESC) und das Fahrwerk, dessen Abstimmung besonders schnelle Kurvenfahrten ermöglicht. Mit diesen Eigenschaften bietet der Continental GT3-R einen für ein Bentley Strassenmodell bisher nicht erreichten Grad an Dynamik, direktem Ansprechverhalten und energiegeladenem Fahrgefühl.

Der Continental GT3-R ist ab sofort bestellbar. Der Beginn der Auslieferungen ist für Ende 2014 vorgesehen.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 09.07., 11:45, ORF Sport+
Formel 3
Do. 09.07., 12:15, ORF Sport+
Formel 2
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Do. 09.07., 13:55, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 14:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Do. 09.07., 15:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm