Essen Motor Show gewinnt weitere bekannte Aussteller

Von Otto Zuber
Produkte
Essen Motor Show gewinnt weitere bekannte Aussteller

Essen Motor Show gewinnt weitere bekannte Aussteller

Immer mehr Hersteller sehen in der Essen Motor Show eine unverzichtbare Plattform: Mit BMW kehrt ein weltbekannter Premium-Produzent von Automobilen zurück auf Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge.

Aus der Automobilindustrie bestätigten bis jetzt außerdem Abarth, Peugeot, Polaris Germany, Renault Sport Deutschland und Skoda ihre Teilnahme. Dazu kommen mit Continental, Hankook und Toyo drei wichtige Reifenhersteller. Auf der Suche nach einem neuen Satz sportlicher Räder werden Autofans unter anderem bei BBS, Brock Alloy Wheels und Ronal fündig, die sich frühzeitig Standflächen sicherten.

Mit Eibach begrüßt die Messe Essen einen führenden Hersteller von hochwertigen Federungs- und Fahrwerkssystemen zurück auf der Essen Motor Show. PS- Enthusiasten erwartet darüber hinaus der Nürburgring, der dank Nordschleife und Grand-Prix-Strecke jedem Motorsportfan ein Begriff ist.

Auch die angesagten Tuning-Firmen Sidney Industries und JP Performance mit den PS-Profis Sidney Hoffmann und Jean Pierre Kraemer nutzen die Essen Motor Show erneut zur Präsentation neuer Fahrzeuge und für Autogrammstunden.

Liberty Walk und Simon Motorsport feiern Messepremiere
Erstmals beteiligt sich die japanische Tuning-Schmiede Liberty Walk an der Essen Motor Show. Der Hersteller von Bodykits ist bekannt für seine auffälligen Breitbauten, die sich auch in Europa und den USA großer Beliebtheit erfreuen. Mit Simon Motorsport feiert eine weitere internationale Tuning-Firma ihre EMS- Premiere. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Dubai und veredelt High-End- Fahrzeuge von Marken wie Audi, BMW, Lamborghini, Maserati, Mercedes-Benz und Porsche.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 23:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 23:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE