Alex Baumgärtel (Kalex): 2018 mit 20 Moto2-Maschinen

Von Günther Wiesinger
Moto2
Steigt auf: Romano Fenati

Steigt auf: Romano Fenati

Das Schweizer Moto2-Team könnte zwar zu KTM abwandern, aber dafür kommt das Snipers-Team mit Romano Fenati als neuer Kunde dazu. Deshalb wird das Kalex-Aufgebot in der Moto2-WM auch 2018 beachtlich sein.

Kalex engineering rüstet in der Moto2-WM 2017 den Großteil des Startfelds aus. 22 von 32 Piloten fahren die Motorräder aus Bobingen, die seit dem Texas-GP im April 2015 ungeschlagen sind.

2017 könnte noch der 50. Sieg in Serie gefeiert werden. Nach dem Morbidelli-Triumph in Spielberg freut sich Kalex über 45 Moto2-WM-Laufsiege hintereinander. Zuletzt war Sam Lowes mit Kontrahent Speed-up 2015 in Austin/Texas erfolgreich.

Die Fahrer-WM gewann Kalex in den Jahren 2013 bis 2016 mit Pol Espargaró, Tito Rabat und dann zweimal mit Zarco, in diesem Jahr liegen drei Kalex-Piloten an der WM-Spitze.

Kalex-Geschäftsführer Alex Baumgärtel rechnet für 2018 mit einem ähnlichen Aufwand wie in dieser Saison.

«Gwissen Medienmeldungen entnehme ich, dass wir eventuell das Schweizer Team von CarXpert Interwetten und Garage Plus Interwetten mit drei Plätzen an KTM verlieren. Das wird sich demnächst herausstellen», sagt Baumgärtel. «Aber die anderen Teams werden wieder bei uns bestellen. Das sind Marc VDS mit Márquez und Mir, SKY VR46, SAG, Idemitsu, Forward, Italtrans und Pons HP 40. Gresini wird mit Navarro und mit Kalex weitermachen. Beim niederländischen RW Racing Team und bei AGR sind noch ein paar Fragen offen. Ob Axel Pons bei RW bleibt, muss noch geklärt werden. Bei AGR habe ich noch keine klaren Aussagen, wie es in der Moto2 dort weitergeht. Sie haben im Sommer Yonny Hernandez durch den Amerikaner Joe Roberts ersetzt. Bei Italtrans sind Pasini und Locatelli wieder gesetzt, habe ich gehört. Bei der Scuderia Tasca Racing sollte es auch mit uns weitergehen, dort wird Simone Corsi fahren, wie zu lesen war. Das Marinelli Rivacold Snipers Team mit Fenati kommt neu als Kalex-Kunde dazu.»

Kalex hat vor einem Jahr die deutschen Teams Kiefer Racing und Dynavolt Intact GP an Suter Industries verloren.

«Unsere Bestellfrist für 2018 läuft am Freitag nach dem Misano GP ab», sagt Alex Baumgärtel. «Ich rechne damit, dass wir wieder rund 20 Motorräder im Feld haben werden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 13:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 13:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 28.11., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
7DE