Misano, FP1: Aegerter Dritter, Alex Márquez vorne

Von Sharleena Wirsing
Suter-Pilot Dominique Aegerter

Suter-Pilot Dominique Aegerter

Alex Márquez legte im ersten Moto2-Training auf dem «Misano World Circuit Marco Simoncelli» die Bestzeit vor. Doch nach einem heftigen Highsider wurde er umgehend in das Medical Center gebracht.

Franco Morbidelli geht als WM-Leader in seinen Heim-GP auf dem «Misano World Circuit Marco Simoncelli». Der Italiener aus dem Marc VDS-Team hat 29 Punkte Vorsprung auf Tom Lüthi. Im ersten Training setzte sich zunächst Suter-Pilot Dominique Aegerter vor Alex Márquez an die Spitze der Zeitenliste.

Aegerter, der 2017 für das Kiefer-Team antritt, legte immer schnellere Runden vor und verteidigte Platz 1 mit 1:39,637 min. Tech3-Pilot Remy Gardner stürzte. In Kurve 6 tat es ihm Lorenzo Baldassarri mit einem heftigen Highsider gleich.

Mit 1:38,413 min und 0,584 sec Vorsprung auf Aegerter preschte Morbidelli zur Halbzeit auf Platz 1. Dahinter folgten Silverstone-Sieger Takaaki Nakagami, Alex Márquez und Francesco Bagnaia. Tom Lüthi lag nur auf dem zehnten Rang mit 1,040 sec Rückstand.

Tarran Mackenzie zerstörte mit einem Sturz in Kurve 13 die Suter des Kiefer-Teams. Jorge Navarro aus dem Gresini-Team landete ebenfalls im Kies. Morbidelli lag weiter vor Aegerter an der Spitze.

Drei Minuten vor Schluss schoss Alex Márquez mit 1:38,205 min an die Spitze. Er war 0,208 sec schneller als Morbidelli.

Doch kurz darauf erlebte Alex Márquez einen heftigen Sturz in Kurve 8. Der Spanier lag nach seinem Highsider schmerzverzerrt im Kiesbett und wurde umgehend in das Medical Center gebracht. Márquez schlug beim Crash heftig auf der linken Seite seiner Hüfte auf.

Mit 1:38,205 min blieb Márquez an der Spitze vor Franco Morbidelli +0,208 sec, Dominique Aegerter (Suter) +0,333 sec,Tom Lüthi +0,545 sec, Takaaki Nakagami +0,576 sec und Hafizh Syahrin +0,671 sec. Sandro Cortese belegte mit der Suter des Intact-Teams Platz 11 mit 0,845 sec Rückstand. Schrötter-Ersatz Alex De Angelis landete auf dem 28. Rang und büßte 1,953 sec ein.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 14:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 06.07., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mi.. 06.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
» zum TV-Programm
3AT