Moto2

Sensation: Jonas Folger testet für Kalex in Aragón

Von Johannes Orasche - 21.06.2018 14:03

Wie Alex Baumgärtel von Kalex gegenüber SPEEDWEEK.com bestätigte, testet Jonas Folger am heutigen Donnerstag in Aragón die Kalex mit Triumph-Motor.

Jonas Folger hatte sich vor einigen Tagen bei seinem Lederhersteller einen dezent in schwarz gehaltenen Kombi bestellt. Spätestens am Donnerstagvormittag wurde klar, was der Schwindegger damit vorhatte. Bei Kalex stieg der 24-Jährige in Aragón wieder in den Sattel, um die Kalex in Kombination mit dem 2019 vorgeschriebenen Triumph-765er-Motor zu testen.

Folger pflegt zu Kalex nach wie vor eine enge Verbindung, da er noch im Jahr 2016 in Brünn seinen bisher letzten GP-Sieg auf einer Kalex der Truppe von Klaus Hirsekorn und Alex Baumgärtel aus Bobingen holen konnte. Beim einstigen deutschen MotoGP-Hoffnungsträger wurde im Vorjahr das Gilbert-Syndrom in Verbindung mit Burnout-Anzeichen festgestellt.

In Aragón fuhr Folger am Donnerstagvormittag, dem dritten und zugleich letzten Testtag der Moto2-Teams, erstmals wieder nach seinem Rücktritt auf die Piste. Am Mittwoch hatte noch der Spanier Alex Márquez die Kalex mit dem Triumph-Dreizylinder-Aggregat probiert. Begleitet wurde Folger von seiner Freundin Annamaria.

Kalex-Teilhaber Alex Baumgärtel frohlockte am Donnerstag nach der Mittagspause: «Jonas scheint Spaß mit uns zu haben.» Nach Angaben von Baumgärtel wird Folger den gesamten Nachmittag weiter auf der Piste sein.

Jonas Folger sitz zum ersten Mal seit dem Aragón-GP 2017 wieder auf einer Rennmaschine © Gold & Goose Jonas Folger sitz zum ersten Mal seit dem Aragón-GP 2017 wieder auf einer Rennmaschine Jonas Folger auf der Kalex-Triumph © Jonas Folger Fanclub Jonas Folger auf der Kalex-Triumph

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 27.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Do. 27.02., 16:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Kanada
Do. 27.02., 16:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Kanada
Do. 27.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 27.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 27.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 27.02., 20:10, ATV 2
GO! Spezial
Do. 27.02., 21:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Do. 27.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 27.02., 22:20, Motorvision TV
Reportage
» zum TV-Programm
89