Ralf Waldmann: Nachlass wurde in Dortmund versteigert

Von Günther Wiesinger
Moto2
Ralf Waldmann

Ralf Waldmann

Knapp 13 Monate nach seinem Herztod wurden alle Habseligkeiten und Kostbarkeiten aus dem Besitz des 20-fachen GP-Siegers Ralf Waldmann versteigert.

Am gestrigen Samstag (6. April) wurde vom Auktionshaus Stendel in Dortmund der Nachlass des am 10. März 2018 überraschend verstorbenen deutschen Motorrad-GP-Stars Ralf Waldmann versteigert. Der Ennepetaler Ralf Waldmann war 1996 und 1997 zweimal 250-ccm-Vizeweltmeister, er wurde 1993 Dritter der 125er-WM und gewann 20 Grand Prix. Kein Rennfahrer hat bisher so viele GP-Siege errungen, ohne Weltmeister zu werden.

«Waldi» brachte es trotzdem zu grenzenloser Beliebtheit, denn er war bodenständig, kämpferisch, schlagfertig und von einer beispiellosen Leidenschaft für den Motorradsport beseelt. Sohn Leo und Waldis Ex-Frau warfen jetzt alle einzigartigen Habseligkeiten auf den Markt, die dem emotionalen unbd liebenswürdigen Waldi ans Herz gewachsen waren.

Zum Beispiel wurde sein prächtiger BMW-Z1 verkauft, das war der erste Pkw, den er sich 1989 vom ersten ersparten Geld selber geleistet hat. Dazu kam seine geliebte 50-ccm-van-Veen-Kreidler und viele andere unwiderbringliche Kostbarkeiten unter den Hammer. Es wurden auch Pokale und Werkzeuge aus dem Fundus des Publikumslieblings verhökert, der nach seiner GP-Karriere zeitweise als GP-Mechaniker für zweitklassige Rennfahrer aus Bulgarien und Venezuela arbeitete, um in seinem geliebten GP-Paddock sein zu können.

Waldi galt als Sympathieträger und war auch als Eurosport-TV-Kommentator beliebt und authentisch, er half Talenten wie Markus Reiterberger und vielen anderen, er fuhr auch mit fast 50 Jahren immer wieder in irgendwelchen Serien oder bei Oldtimer-Events mit und begeisterte sich für den Rennsport.

Ziemlich teuer verkauft wurde der rare Lotus Elise, aber auch die meisten anderen Erinnerungsstücke von Waldi wurden von seinen treuen Fans zu wahren Liebhaberpreisen ersteigert.

Nachlassversteigerung Ralf Waldmann

Aus Nachlassversteigerung des deutschen Motorrad- Vizeweltmeisters Ralf Waldmann wurden am Samstag, den 6. April 2019, 11 Uhr auf dem Gelände in D-44139 Dortmund, Kreuzstrasse, folgende Gegenstände öffentlich meistbietend  und gegen sofortige Bezahlung versteigert:

1 VW Multivan T6 EZ 05/2017; 28.000 km,
1 PKW BMW Z1 EZ 09/1989; 47.000 km
1 PKW Lotus Elise EZ 04/1997; 16.000 km
1 PKW Anhänger «Meyer»
22 diverse Motorräder/Mopeds (auch Oldtimer) wie Kreidler, Hercules, Aprilla, Simson, Maico, MZ, Honda
1 Rennmotorrad «Kreidler Van Veen» FG-Nr. 101
1 Rennmotorrad Seel FG-Nr. 521
1 Position Original-Rennanzüge Ralf Waldmann
1 große Position Original-Motorradhelme Ralf Waldmann
1 große Position div. Motorrad-Ersatz- und Einzelteile.

Die Besichtigung fand am Freitag, 5.4.2019, von 14:00 bis 17:00 Uhr und am Samstag, 6.04.2019 ab 08:00 Uhr statt.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
95