Moto2

Jake Dixon bei Petronas: «Ich kann es kaum erwarten»

Von Günther Wiesinger - 09.10.2019 09:26

Jake Dixon komplettiert wie erwartet das Moto2-Team von Petronas. Sein Teamkolege wird Xavi Vierge. Dixon steigt von KTM auf Kalex um.

Der 23-jährige Engländer Jake Dixon, der 2028 die Britische Superbike-Meisterschaft (BSB) auf Platz 2 hinter Leon Haslam beendete, wechselt vom spanischen Gaviota-KTM-Moto2-Team zu Petronas-Sprinta-Team, wo er 2020 eine Kalex fahren wird. Dafür hat Gaviota-Teambesitzer Jorge «Asopar» Martinez den Malaysier Hafizh Syahrin engagiert, der im Aspar-Team 2020 neben Rookie Aron Canet eine Speed-up fahren wird.

Petronas-Yamaha-Teamprinzipal Razlan Razali, im Hauptberuf Chief Executive Officer des Sepang International Circuit, hat seit Juni 2018 eine enge Zusammenarbeit mit Martinez am Laufen. Er übernahm für 2019 für seinen neuen MotoGP-Rennstall die beiden MotoGP-Plätze des finanzschwachen Aspar-Ducati-Teams, Martinez bekam dafür einen Beratervertrag als Ausgleich.

Das Petronas-Sprinta-Team trat 2020 in der Moto2-WM mit Khairiul Idaham Pawi an und dann mit etlichen Ersatzfahrern wie Jonas Folger, weil sich Pawi in Jerez verletzte. 2020 wird neben Dixon der Spanier Xavi Vierge bei Petronas die Moto2-WM bestreiten.

Petronas hat für die kommende Saison wie Gresini einen zweiten Moto2-Platz erhalten. Sie wurden Kiefer und Tascaracing weggenommen.

Der Petronas-Deal mit Moto2-WM-Leader Alex Márquez platzte min letzter Sekunde, als dessen Manager Emilio Alzamora einen MotoGP-Vorvertrag bei Yamaha für 2021 begehrte. «Wir wollen keinen Manager bei uns in der Box, der ein Naheverhältnis zu Honda hat und auch Manager von Marc Márquez ist», hieß es bei Yamaha Motor Racing. «Und wir wollen keinen Fahrer, der mit seinem Bruder Marc Márquez unter einem Dach wohnt und womöglich alle technischen Geheimnisse ausplaudert.»

Jake Dixon kommt aus Kent in England. Er wird die Kalex Ende November in Jerez erstmals testen.

«Ich kann es kaum erwarten, auf die Kalex zu springen», erklärte Jake Dixon. «Petronas ist ein hervorragendes Team. Du musst dir ja nur ihre Ergebnisse in der MotoGP-Klasse und in der Moto3 in diesem Jahr anschauen. Ich möchte am Saisonende 2020 um Podestplätze fighten.»

Übrigens: In der Moto2-WM 2019 hat Dixon erst vier Punkte erobert. Durch Platz 12 beim ausfallsreichen Rennen in Assen. Er liegt in der WM an 26. Stelle.

Moto2-Ergebnis, Buriram:

1. Marini. 2. Binder. 3. Lecuona. 4. Fernandez. 5. Márquez. 6. Martin. 7. Lüthi. 8. Bulega. 9. Chantra. 10. Bezzecchi. 11. Bastianini. 12. Gardner. 13. Locatelli. 14. Schrötter. 15. Nagashima. 16. Aegerter. 17. Navarro. 18. Di Giannantonio. 19. Dixon. 20. Bendsneyder. 21. Raffin. 22. Öttl. 23. Norrodin. 24. Ekky Pratama. 25. Baldassarri.

Moto2-WM-Stand nach 15 von 19 Rennen:

1. Alex Márquez, 224 Punke. 2. Fernandez 184. 3. Binder 180. 4. Lüthi 178. 5. Navarro 175. 6. Marini 151. 7. Baldassarri 138. 8. Schrötter 118. 9. Di Giannantonio 94. 10. Bastianini 86. Ferner: 23. Aegerter 12. 28. Tulovic 3. 30. Raffin 3.

Jake Dixon with Tan Sri Mohamed Azman Yahya (Chairman of Sepang International Circuit), Razlan Razali (Team Principal) und Johan Stigefelt (Team Director) © Petronas Jake Dixon with Tan Sri Mohamed Azman Yahya (Chairman of Sepang International Circuit), Razlan Razali (Team Principal) und Johan Stigefelt (Team Director)

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 27.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 27.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 27.02., 20:10, ATV 2
GO! Spezial
Do. 27.02., 21:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Do. 27.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 27.02., 22:20, Motorvision TV
Reportage
Do. 27.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 01:15, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 01:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Fr. 28.02., 03:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
80