Valencia, FP1, Moto2: Manzi vor Binder, Lüthi auf P15

Von Mario Furli
Stefano Manzi (MV Agusta) fuhr im FP1 der Moto2-Klasse Bestzeit. Brad Binder (KTM) landete auf Rang 2, das Intact-Kalex-Duo Marcel Schrötter und Tom Lüthi auf den Plätzen 12 und 15.

Der Moto2-Titel 2019 ist Alex Márquez seit Sepang sicher, beim Saisonfinale geht es für Tom Lüthi gegen Brad Binder aber noch um den zweiten Gesamtrang: Der Red Bull-KTM-Ajo-Pilot und vierfache Saisonsieger liegt in der Tabelle nur vier Punkte vor dem Schweizer. Auf der IntactGP-Kalex gelangen Lüthi bei der Übersee-Tournee zuletzt drei Podestplätze in Folge einfuhr.

Für das Dynavolt Intact GP Team geht es in Valencia zudem noch um die Team-Krone: Der Memminger Rennstall geht mit 14 Punkten Rückstand auf das Flexbox HP 40 Team um Baldassarri und Fernandez in den finalen Showdown der Moto2-Saison 2019.

Zur Halbzeit des ersten freien Trainings in Valencia hielten sich Binder und Lüthi auf den Plätzen 3 (+ 0,180 sec) und 4 (+ 0,243 sec). An der Spitze lag überraschend MV-Agusta-Pilot Stefano Manzi in 1:36,174 min, gefolgt von Weltmeister Alex Márquez (+ 0,019 sec).

13 Minuten vor Schluss übernahm Sam Lowes mit einer Zeit von 1:36,069 min Platz 1, während Augusto Fernandez stürzte. Zuvor war schon Andrea Locatelli im Kiesbett gelandet.

Als nur noch fünf Minuten auf der Uhr standen, setzte sich Fabio Di Giannantonio (Speed-up) kurzzeitig an die Spitze, Manzi schlug dann aber wieder zurück: Mit einer Bestzeit von 1:35,699 min blieb der MV-Agusta-Pilot bis zum Schluss vorne. Binder kam in der Schlussphase noch bis auf 0,046 sec an den Italiener heran. Lüthi gelang hingegen keine Verbesserung mehr, er beendete die Session auf Platz 15 (+ 0,718 sec). Sein Teamkollege Marcel Schrötter landete auf Rang 12 (+ 0,558 sec).

Moto2, FP1, Valencia:

1. Manzi, 1:35,699 min
2. Binder, + 0,046 sec
3. Lowes, + 0,201
4. Di Giannantonio, + 0,218
5. Martin, + 0,232
6. Nagashima, + 0,309
7. Navarro, + 0,415
8. Vierge, + 0,429
9. Márquez, + 0,494
10. Marini, + 0,511

Ferner:
12. Schrötter, + 0,558
15. Lüthi, + 0,718
24. Aegerter, + 1,734
25. Öttl, + 1,783
27. Tulovic, + 2,131

Moto3, FP1, Valencia:

1. Ramirez, 1:40,291 min
2. Salac, + 0,158 sec
3. Dalla Porta, + 0,257
4. Garcia, + 0,303
5. Migno, + 0,350
6. Toba, + 0,392
7. Canet, + 0,401
8. Vietti, + 0,427
9. Foggia, + 0,510
10. Öncü, + 0,584

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 16.09., 20:00, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 16.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 16.09., 21:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 16.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 16.09., 22:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Do.. 16.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 23:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 16.09., 23:56, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
7DE