Manuel Gonzalez: Warum er in die Moto2-WM will

Von Kay Hettich und Ivo Schützbach
Der Supersport-WM-Dritte Manuel Gonzalez (19) ist eines der größten Talente im Superbike-Paddock, der Spanier sieht seine Zukunft aber im MotoGP-Fahrerlager und steht beim neuen Yamaha-VR46-Moto2-Team auf der Liste.

Manuel Gonzalez ist der erste Pilot aus der Supersport-WM 300, der sich auch in hubraumstärkeren Serien durchsetzen kann. Der 19-Jährige stieg als Weltmeister der Nachwuchsserie mit Kawasaki in die Supersport-WM 2020 auf und fuhr in allen Rennen in die Top-10. Seine Rookie-Saison beendete er als Siebter. Mit dem Wechsel zu Yamaha folgten in diesem Jahr die ersten Podestplätze und Siege, vor dem Meeting in Argentinien am kommenden Wochenenden ist er Supersport-WM-Dritter.

Wie alle jungen Rennfahrer träumt auch der Spanier von einer Karriere in der MotoGP-WM. Einen Eindruck vom Fahrerlager erhielt der Teenager bereits in Assen und Aragón, als er in der Moto2-Klasse bei MV Agusta Forward Racing den verletzten Lorenzo Baldassarri ersetzte.

Um es in MotoGP zu schaffen, hält Gonzalez die Superbike-WM für nicht geeignet. «Moto2 kommt direkt vor MotoGP», sagte der Yamaha-Pilot gegenüber Marca.com. «Wenn ich jetzt auf ein Superbike wechsle, dann ist die Türe zu MotoGP fast zu. Aber ich kann später in die Superbike-WM zurückkehren, sollte es in der Moto2 nicht gut für mich laufen. Ich bin erst 19 Jahre alt und habe noch viel Zeit. Derjenige, der in meine Kategorie zurzeit vorne liegt, Dominique Aegerter, ist 31 Jahre alt – also habe ich wirklich noch Zeit.»

Gonzalez wird auch beim zweiten Misano-GP (22.–24. Oktober) auf MV Agusta in der Moto2-Klasse antreten. In Italien kursiert schon länger das Gerücht, dass Gonzalez in der kommenden Saison fix zum Forward-Rennstall in die Moto2-WM wechseln wird. Er kommt aber auch beim neuen Yamaha VR46 Master Camp Team in Frage und soll als Erster Nicht-Italiener in die VR46 Riders Academy des neunfachen Weltmeisters Valentino Rossi aufgenommen werden.

Gonzalez’ aktuelles ParkinGO-Team wird sich dem Vernehmen nach Ende dieser Saison auflösen, der Lkw steht bereits zum Verkauf. ParkinGO ist ein großer Anbieter von Parkplätzen und Shuttle-Diensten an Flughäfen in Südeuropa, durch die Coronakrise wurde das Unternehmen aus Italien schwer gebeutelt, weil über ein Jahr lang kaum jemand geflogen ist. Das Personal von ParkinGO soll mit Gonzalez zu VR46-Master-Camp wechseln.

Das Moto2-Startfeld 2022

Red Bull KTM Ajo
Augusto Fernandez, Pedro Acosta (Kalex)

Liqui Moly Intact GP
Marcel Schrötter, Jeremy Alcoba (Kalex)

Pertamina Mandalika SAG
Bo Bendsneyder, Gabriel Rodrigo (Kalex)

Team Gresini Moto2
Filip Salac, Alessandro Zaccone (Kalex)

MV Agusta Forward Racing
Marcos Ramirez, Lorenzo Baldassarri? Simone Corsi? (MV)

NTS RW Racing GP
Barry Baltus, Hafizh Syahrin? (NTS)

Flexbox Pons HP 40:
Aron Canet, Jorge Navarro (Kalex)

Italtrans Racing Team
Joe Roberts, Lorenzo Dalla Porta (Kalex)

Speed Up Racing
Romano Fenati, Fermin Aldeguer (Boscoscuro)

Aramco VR46 Team
Stefan Manzi? Niccolò Antonelli? Celestino Vietti (Kalex)

GASGAS Factory Aspar Team:
Jake Dixon, Albert Arenas (Kalex)

American Racing
Cameron Beaubier, Sean Kelly (Kalex)

Idemitsu Honda Team Asia
Somkiat Chantra, Ai Ogura (Kalex)

Elf Marc VDS Racing
Sam Lowes, Tony Arbolino (Kalex)

Yamaha VR46 Master Camp Team
Manuel González, ??? (Kalex)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 13:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 22.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 14:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 22.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 16:10, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 22.10., 17:05, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Fr.. 22.10., 17:50, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
3DE