Brünn: Iannone schlägt Marquez und Bradl

Von Jörg Reichert
Moto2
Andrea Iannone hatte man nicht wirklich auf dem Zettel

Andrea Iannone hatte man nicht wirklich auf dem Zettel

Das Moto2 Rennen in Brünn war an Spannung kaum zu überbieten. Nicht WM-Leader Stefan Bradl sondern der Italiener Andrea Iannone beendet die Siegesserie von Marc Marquez.

Pole-Setter Marc Marquez (E/Team CatalunyaCaixa) und Stefan Bradl (D/Viessmann-Kiefer) erwischen beide einen perfekten Start, doch im Gerangel der ersten Kurve übernimmt Tom Lüthi (D/Interwetten) die Führung. In der Reihenfolge Lüthi, Bradl, Alex De Angelis (RSM/JiR), Marquez, Andrea Iannone (I/Speed Master)und Jules Cluzel (F/Forward Racing) kommt das Feld aus der ersten Runde, doch der Franzose scheidet wie Max Neukirchner (D/MZ) und Randy Krummenacher (CH/GP Team Switzerland) schon in der Anfangsphase des Rennen aus.

Im Verlauf der zweiten Runde schnappt sich Bradl von Lüthi die Führung, kurz darauf geht auch De Angelis am Schweizer Interwetten-Pilot vorbei. Iannone hält auf Position 4 Marquez in Schach. Hinter dem Spanier klafft bereits eine Lücke von 1,5 sec zu Aleix Espargaro (E/Pons), Simone Corsi (I/Ioda) und Dominque Aegerter (CH/CIP Technomag).

Mit der schnellsten Rennrunde holt sich Iannone den zweiten Rang, während Bradl an der Spitze bereits einige Motorradlängen Vorsprung hat. Auch Marquez hat Drang nach vorne und lässt Lüthi hinter sich. Nach starkem Beginn ist der Schweizer nach vier Runden nur noch Fünfter.

Der Stand nach 5 von 20 Runden: Bradl, Iannone, De Angelis, Marquez, Lüthi, A.Espargaro, Corsi, Aegerter, Rabat, Sofuoglu, Pasini, De Meglio, Corti, Kallio, P.Espargaro.

Erstaunlich: Andrea Iannone fährt im fünften Umlauf schneller als im Qualifying! Das Nützt dem Italiener aber wenig: Innerhalb nur einer Runde verliert er an Marquez und De Angelis zwei Positionen.

Rennhalbzeit in Brünn: Bradl an der Spitze fährt weiterhin konstante Rundenzeiten, aber das macht Marquez hinter ihm auch – und das etwas schneller! Der Viessmann-Kiefer-Pilot hat nur noch 0,5 sec Vorsprung.

Die Reihenfolge nach 10 Runden: Bradl, Marquez, Iannone, De Angelis, Lüthi, A.Espargaro, Rabat, Corsi, Aegerter, Sofuoglu, Pasini, De Miglio, P.Espargaro, Corti, Takahasi.

Nach der 11. Runde sind die Top-5 wieder eine Gruppe, selbst Lüthi als Fünfter hat nur wenige Meter Rückstand. In Runde 12 übernimmt erstmals Iannone die Führung. Es folgen dutzende Überholmanöver, als wäre das Rennen bereits in der letzten Runde. Zeitweise fiel Badl auf Platz 4 zurück, stabilisierte sich dann aber wieder auf Position 2.

Das Moto2-Rennen in Brünn entwickelt sich immer mehr zu einem Krimi. Fünf Runden vor Schluss scheint alles möglich, auch ein De Angelis-Sieg wäre denkbar. Drei Runden vor dem Ende führt Iannone das Rennen an. Marquez dahinter auf Zwei. Bradl bekommt als Dritter Druck von De Angelis.

Marquez geht als Führender in die letzte Runde, aber Iannone, und Bradl sind in Schlagdistanz. Am Ende der Geraden nutzt der kampflustige Speed Master-Pilot den Windschatten des Spaniers, überholt ihn und brennt die schnellste Rennrunde in den Asphalt. Marquez und Bradl geben alles, aber ein Überholmanöver ist nicht mehr möglich.

Andrea Iannone siegt vor Marc Marquez und Stefan Bradl – wieder hat der Spanier ein paar Punkte auf den Viessmann-Kiefer-Pilot gut machen können.

Der Schweizer Dominique Aegerter fährt mit 14 sec Rückstand auf der achten Position über die Ziellinie.

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm