Jerez, Quali: Marquez auf Pole

Von Kay Hettich
Marc Marquez steht unter Beobachtung.

Marc Marquez steht unter Beobachtung.

Der Spanier Marc Marquez steht bei seinem Heimrennen auf der Pole-Position. Tom Lüthi in Reihe 2, Max Neukirchner auf 14.

2011 stand Stefan Bradl beim Jerez-GP mit einer Zeit von 1.42,704 min auf der Pole-Position, doch davon blieb die Moto2 2012 weit entfernt. Erst nach 25 Minuten konnte Claudio Corti (I/Italtrans) bis auf eine Sekunde an diese Zeit heranrücken. Bei den Wintertests wurden allerdings bereits Rundenzeiten um 1.41 min gefahren! Streckenzustand und Wetterbedingungen waren zumindest die besten am heutigen Samstag, trocken und sonnig.

15 Minuten vor Ende der Session stand Marc Marquez (E) in 1.43,355 min auf Platz 1. Der Spanier steht nach seinem Manöver beim Katar-GP gegen Tom Lüthi unter Beobachtung. Sonderlich vorsichtig agierte Marquez allerdings nicht, fast hätte er erneut einen Kollegen vom Motorrad gerammt.

Hinter dem WM-Leader reihte sich mit Tom Lüthi (CH/Interwetten) ein weiterer Suter-Pilot ein, bevor mit Takaaki Nakagami (J/Italtrans), Claudio Corti, Pol Espargaro (E/Pons40), Esteve Rabat (E/Pons40), Randy Krummenacher (Team Switzerland) und Scott Redding (GB/Marc VDS) eine Meute von Kalex-Piloten folgten. Max Neukirchner (D) belegte mit der Kiefer-Kalex vorerst Platz 14.

Obwohl die Streckenbedingungen immer besser wurden, wurden die Rundenzeiten nicht wesentlich schneller. Selbst Ausnahmetalent Marquez konnte sich bis zum Schluss nur auf 1.43,005 min steigern. Nakagami folgt mit 80/1000 sec Rückstand, Pol Espargaro sichert sich den letzten Platz in der ersten Startreihe.

Tom Lüthi rutschte in der finalen Phase in einer schnellen Linkskurve übers Vorderrad aus, blieb dabei aber unverletzt. Der Interwetten-Pilot geht dennoch von einer guten vierten Startposition aus ins Rennen. Neben den Schweizer stehen die beiden Kalex-Piloten Mika Kallio (FIN/Marc VDS) und Claudio Corti.

Mit 1,2 sec Rückstand erreichte Max Neukirchner den 14. Startplatz, der Schweizer Dominque Aegerter geht direkt hinter dem Deutschen von Position 15 ins Rennen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 25.10., 15:10, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 25.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 25.10., 16:30, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 25.10., 16:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 25.10., 17:00, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo.. 25.10., 17:30, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 25.10., 18:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
» zum TV-Programm
7DE