SBK: Lächerliche Strafe für Toprak

Aegerter: «Muss gewohntes Niveau wiederfinden»

Von Sharleena Wirsing
Dominique Aegerter

Dominique Aegerter

Der Schweizer Dominique Aegerter rückte im Rennen der Moto2-Klasse in Motegi von Startplatz 19 bis auf den zehnten Rang vor. Trotzdem war der Suter-Pilot alles andere als zufrieden.

Technomag-CIP-Pilot Dominique Aegerter errang beim Grand Prix von Japan in Motegi von Startposition 19 aus den zehnten Rang im Rennen der Moto2-Klasse. «Ein zehnter Platz vom 19. Startplatz aus ist mathematisch betrachtet sicher kein schlechtes Resultat, aber ich bin dennoch nicht zufrieden. Ohne die Probleme von einigen Konkurrenten hätte ich diesen zehnten Platz kaum erreichen können», zieht Aegerter eine durchwachsenes Fazit.

Obwohl das Warm-up Verbesserungen versprach, hatte der Schweizer im Rennen mit einigen Problemen zu kämpfen. «Nach dem Warm-up haben wir einige Änderungen vorgenommen, die uns weiter nach vorne bringen sollten, aber wenn man dann im Rennen mehr als eine Sekunde pro Runde auf die Spitzenleute verliert, ist klar, dass da etwas nicht rund läuft.»

In der Schlussphase des Rennens brach die Leistungskurve des Suter-Piloten durch körperliche Probleme weiter ein. «Gegen Rennende, als ich ständig am Limit fuhr und meine Arme zu schmerzen begannen, konnte ich den Rhythmus nicht mehr halten. Die sechs Punkte nehme ich gerne mit, aber wir müssen während der folgenden Woche unbedingt auf unser gewohntes Niveau zurückfinden», erklärt Aegerter.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 13:45, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di. 25.06., 15:45, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 25.06., 16:45, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Di. 25.06., 17:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 18:05, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Di. 25.06., 18:35, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di. 25.06., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 25.06., 20:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 25.06., 21:00, Motorvision TV
    FastZone
» zum TV-Programm
5