Technomag: Sébastien Buemi als Überraschungsgast

Von Matthias Dubach
Moto2
F1-Pilot Buemi (li.) mit Technomag-Teamchef Corminboeuf und Aegerter

F1-Pilot Buemi (li.) mit Technomag-Teamchef Corminboeuf und Aegerter

Dominique Aegerter und Randy Krummenacher freundeten sich in Le Castellet mit den neuen Suter-Maschinen an.

Das neu formierte Moto2-Team Technomag-carXpert hat am Dienstag mit dem Roll-out in Le Castellet die Saison 2013 eingeläutet. Die beiden Schweizer Piloten Dominique Aegerter und Randy Krummenacher konnten auf der Rennstrecke Paul Ricard auf ihren neuen 2013er Maschinen von Suter die ersten Kilometer des Jahres absolvieren.

Krummenacher genoss letzte Woche noch im «Texas Tornado Boot Camp» von Colin Edwards sommerliche Temperaturen – nun war er bei kühlen Temperaturen der erste der beiden Technomag-Piloten, der auf die Strecke ging.

Auch wegen des Wetters waren die Rundenzeiten aber sekundär, wie Cheftechniker Gilles Bigot versicherte: «Nach der Winterpause sind die Fahrer ungeduldig, das ist normal. Es ging beim Roll-out aber nur darum, die Reflexe wieder zu finden und ein erstes Gefühl für das neue Motorrad zu finden. Die neue Suter wurde in einigen Bereichen verändert, wir müssen verstehen, wie sich diese Veränderungen auswirken. Das war der Anfang davon.»

Aegerter meinte: «Es hatte ein bisschen Wind und es hätte ein paar Grad mehr haben können. Aber es ging alles gut, nach zwei Monaten Pause spürt man schon den einen oder anderen Muskel. Man kann sich so gut vorbereiten wie man will, einige Muskeln werden nur auf dem Rennmotorrad beansprucht.»

Beim Roll-out des rein-schweizerischen Teams tauchte ein passender Überraschungsgast auf. Formel-1-Pilot Sébastien Buemi weilt für einen Test mit seinem Langstrecken-WM-Team von Toyota in Le Castellet und schaute bei den Zweirädern aus seiner Heimat vorbei.

Technomag-carXpert ist seit Dezember in Südfrankreich in der Industriezone in der Nähe der Rennstrecke beheimatet. Teamchef Fred Corminboeuf erklärte: «Hier geniessen wir perfekte Arbeitsbedingungen. Der Standort ist ideal, wir haben in Italien und Spanien sechs Grands Prix. Darüber hinaus haben wir eine Teststrecke vor der Haustür, das ist wertvoll.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Di. 27.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 13:40, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 27.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 27.10., 15:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 27.10., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 27.10., 16:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 27.10., 17:15, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
» zum TV-Programm
7DE