Scott Redding: «Zeitenjagd ist unwichtig»

Von Matthias Dubach
Moto2
Scott Redding auf der neuen Kalex

Scott Redding auf der neuen Kalex

Der WM-Mitfavorit tauchte beim Test in Valencia nicht ganz vorne auf. Das war dem MarcVDS-Fahrer aber egal.

Der letzte Testtag in Valencia hielt für die Moto2- und Moto3-Teams deutlich bessere Bedingungen als an den beiden Tagen zuvor bereit. Wärmere Temperaturen und Windstille sorgten dafür, dass die Zeiten purzelten. Moto2-WM-Titelmitfavorit Scott Redding aus dem MarcVDS beendete den IRTA-Test auf Rang 7 mit einem Rückstand von 0.716 sec auf die Topzeit von Kalex-Markenkollege Pol Espargaró.

Der Brite stellte in den Vordergrund, dass er sich auf der 2013er Kalex bereits sehr wohl fühlt. «Der Test war einwandfrei. Ein gutes Gefühl für die neue Maschine zu bekommen ist wichtiger, als auf Zeitenjagd zu gehen», versicherte Redding. «Das Wichtigste für mich ist, dass wir verstehen, wie sich die neue Kalex im Vergleich zum Vorjahresmodell verhält. Wo sie stärker geworden ist und wie sich Abstimmungsveränderungen auswirken.»

Bereits nächste Woche geht es weiter, der zweite IRTA-Test steht in Jerez auf dem Programm. Redding: «Nächste Woche wollen wir versuchen, einige Verbesserungen zu machen. Danach werden wir daran arbeiten, die Lücke zur Spitze zu schliessen.»

MarcVDS-Teamkollege Mika Kallio kam als 13. der Zeitenliste nicht wie gewünscht auf Touren. «Wir lagen 0,3 sec hinter unseren Zeiten vom Rennwochenende hier im November», wunderte sich der 30-jährige Finne. «Es könnte an den Reifen gelegen haben, denn diese waren auch am GP-Wochenende ein Problem. Aber das können wir nächste Woche in Jerez überprüfen.»


Moto2-Test Valencia/E, dritter Tag (Donnerstag)
1. Pol Espargaró (E), Kalex, 1:34,577 min
2. Nico Terol (E), Suter, 1:34,777
3. Julián Simón (E), Kalex, 1:34,981
4. Jordi Torres (E), Suter, 1:35,084
5. Tom Lüthi (CH), Suter, 1:35,093
6. Takaaki Nakagami (J), Kalex, 1:35,122
7. Scott Redding (GB), Kalex, 1:35,293
8. Esteve Rabat (E), Kalex, 1:35,317
9. Simone Corsi (I), Speed Up, 1:35,365
10. Johann Zarco (F), Suter, 1:35,399
11. Dominique Aegerter (CH), Suter, 1:35,555
12. Axel Pons (E), Kalex, 1:35,630
13. Mika Kallio (FIN), Kalex, 1:35,769
14. Toni Elias (E), Kalex, 1:35,911
15. Xavier Siméon (B), Kalex, 1:36,039
16. Ricky Cardús (E), Speed Up, 1:36,347
17. Anthony West (AUS), Speed Up, 1:36,434
18. Mattia Pasini (I), Speed Up, 1:36,485
19. Ratthapark Wilairot (T), Suter, 1:36,531
20. Alex De Angelis (RSM), Speed Up, 1:36,722
21. Sandro Cortese (D), Kalex, 1:36,733
22. Yuki Takahashi (J), Moriwaki, 1:36,862
23. Steven Odenaal (ZA), Speed Up, 1:37,159
24. Danny Kent (GB), Tech3, 1:37,330
25. Kyle Smith (GB), Kalex, 1:37,378
26. Randy Krummenacher (CH), Suter, 1:37,389
27. Mike di Meglio (F), MotoB-TSR, 1:37,571
28. Louis Rossi (F), Tech3, 1:37,662
29. Alberto Moncayo (E), Speed Up, 1:38,097
30. Doni Tata Pradita (RI), Suter, 1:38,266

Rundenrekord: Karel Abraham (CZ), FTR, 1:36,611 min (2010)
Pole-Rekord: Pol Espargaró (E), Kalex, 1:35,191 min (2012)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
6DE