Esteve Rabat über Argentinien: «Spektakuläre Strecke»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Esteve ‹Tito› Rabat drehte zusammen mit seinem Moto2-Kollegen Nico Terol und einigen MotoGP-Piloten am Donnerstag die ersten Runden auf der neuen argentinischen Rennstrecke «Circuito Termas de Rio Hondo».

Die Moto2-Piloten Esteve Rabat und Nico Terol testen von 4. bis 5. Juli gemeinsam mit den MotoGP-Fahrern Stefan Bradl, Cal Crutchlow, Alvaró Bautista und Héctor Barberá auf der neuen GP-Strecke in Argentinien. Ab 2014 werden auf dem aufwändig umgebauten Kurs erstmals seit 15 Jahren wieder Rennen der MotoGP-WM ausgetragen.

Die Generalprobe auf der 4,8 km langen Strecke, die 14 Kurven umfasst, verlief für Esteve Rabat aus dem Team Tuenti HP 40 zufriedenstellend. Der Spanier fuhr unter den beiden Moto2-Piloten die Bestzeit. «Ich bin sehr froh in Argentinien zu sein, denn wir sind die Ersten, die auf dieser spektakulären Strecke testen. Ich liebe das Layout mit den schnellen Kurven, den Ecken und den zahlreichen Beschleunigungszonen. All das wird im nächsten Jahr zu spannenden Rennen führen», prophezeit der 24-jährige Kalex-Pilot.

«Wir haben außerdem die Liebe und Leidenschaft der argentinischen Fans für unseren Sport gespürt. Obwohl dies nur ein Test mit wenigen Fahrern war, kamen sehr viele Menschen um uns zu unterstützen.» Am ersten Testtag besuchten etwa 2000 Zuschauer den «Circuito Termas de Rio Hondo».

Da die Piloten die neue Strecke am Donnerstag in einem extrem schmutzigen und rutschigen Zustand vorfanden, hofft Rabat am zweiten Testtag auf bessere Bedingungen. «Für Freitag erwarte ich, dass die Strecke sauberer ist, mehr Grip bietet und niedrigere Zeiten möglich sind.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE