Moto2

Moto2-Quali, Sepang: Rabat Schnellster, Lüthi 2.!

Von Sharleena Wirsing - 12.10.2013 10:01

Das Qualifying der Moto2-Klasse dominierte Kalex-Pilot Esteve Rabat. Tom Lüthi platzierte sich auf Rang 2 der Zeitenliste. Aegerter, Schrötter und Cortese unter den Top-15.

Esteve Rabat aus dem Tuenti-HP40-Team drehte im Qualifying der Moto2-Klasse in Sepang mit 2:07,063 min die schnellste Runde. Hinter dem Spanier folgten Tom Lüthi, Pol Espargaró und Johann Zarco. WM-Leader Scott Redding kam über den zehnten Rang nicht hinaus. Dominique Aegerter, Marcel Schrötter und Sandro Cortese erreichten die Startplätze 11, 12 und 13.

 Der Schweizer Tom Lüthi setzte sich früh an die Spitze, wurde jedoch bald von Esteve Rabat abgelöst, der 2:07,374 min fuhr. Der malaysische Stammfahrer Azlan Shah erlitt in der Anfangsphase einen Highsider. Sein rechtes Bein wurde von der Maschine getroffen. Bisher wurden keine Verletzungen festgestellt. Auch Rivas-Ersatzmann Alex Mariñelarena, Julián Simón und Takaaki Nakagami stürzten, doch sie blieben glücklicherweise unverletzt.

20 Minuten vor dem Ende der Sitzung eroberte Suter-Pilot Tom Lüthi mit 2:07,081 min die provisorische Pole. Kurz darauf tauchte WM-Anwärter Pol Espargaró auf Rang 3 der Zeitenliste auf.

Esteve Rabat, der die freien Trainingssitzungen dominierte, setzte sich 12 Minuten vor Schluss mit 2:07,063 min an die Spitze. Für WM-Leader Scott Redding lief das Zeittraining bisher nicht nach Plan. Der Brite lag auf Rang 16. Sandro Cortese und Marcel Schrötter hielten sich zu diesem Zeitpunkt unter den Top-10.

Die frühe Bestzeit von Esteve Rabat blieb bestehen. Hinter dem Kalex-Piloten folgten Tom Lüthi, Pol Espargaró, Johann Zarco, Mika Kallio und Takaaki Nakagami.

Pole-Setter Esteve Rabat © Gold and Goose Pole-Setter Esteve Rabat Startet von Platz 2: Tom Lüthi © Gold and Goose Startet von Platz 2: Tom Lüthi
Passende Galerie:

Sepang 2013, Freitag

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 23.02., 09:20, Motorvision TV
Jännerrallye
So. 23.02., 09:45, Motorvision TV
Isle of Man Classic TT
So. 23.02., 09:45, BR-alpha
Heidi Hetzers wilde Weltreise
So. 23.02., 10:35, Motorvision TV
IMSA - Road to Racing
So. 23.02., 11:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von China
So. 23.02., 11:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von China
So. 23.02., 11:05, Motorvision TV
Andros Trophy
So. 23.02., 11:55, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
So. 23.02., 12:20, Motorvision TV
Tour European Rally
So. 23.02., 12:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
142