Hafizh Syahrin: «Punkteränge sind 2014 das Ziel»

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Der Malaysier Hafizh Syahrin

Der Malaysier Hafizh Syahrin

Der Malaysier Hafizh Syahrin glänzte 2013 mit Top-Ergebnissen in der Spanischen Meisterschaft und wird deshalb 2014 seine erste Saison in der Moto2-WM bestreiten.

Hafizh Syahrin wird 2014 mit dem Team Petronas Raceline seine erste volle Saison in der Moto2-WM absolvieren. 2012 brillierte er beim Sepang-GP mit Rang 4. Auch in diesem Jahr zeigte der 19-Jährige in der Spanischen Meisterschaft CEV beeindruckende Leistungen. Er siegte in zwei Rennen und sicherte sich in neun Läufen insgesamt sieben Podestplätze. Im Gesamtklassement erreichte er Rang 3.

Auch beim letzten Moto2-Rennen der Spanischen Meisterschaft in Jerez erreichte Hafizh Syahrin mit dem zweiten Platz das Podium: «Ich bin trotz Platz 2 nicht ganz zufrieden, denn ich hatte zwischenzeitlich die Führung erobert. Doch dann kam ich zwei Mal in Sturzgefahr, denn ich hatte Probleme mit dem Vorderreifen. Also habe ich den zweiten Platz gesichert. Ich bin aber froh, dass ich mehrmals aufholen konnte, nachdem sich eine Lücke gebildet hatte. Obwohl ich schon etwas enttäuscht bin, freue ich mich auch über den zweiten Platz.»

Syahrins Rückblick auf das Jahr 2013 fällt durchweg positiv aus: «Die gesamte Saison war großartig für mich. Ich konnte in Aragón erstmals auf das Podest fahren und ab Albacete stand ich in jedem Rennen auf dem Treppchen. Zudem habe ich zwei Rennen gewonnen und das ist für mich und meine Sponsoren sehr gut. Ich danke auch meinen Mechanikern und dem gesamten Team.»

Für seine erste Moto2-Saison hat sich der Sepang-Vierte von 2012 realistische Ziele gesetzt: «Im nächsten Jahr werde ich mit demselben Team in der Weltmeisterschaft antreten. Ich denke, das ist gut, denn ein siegreiches Team sollte man nicht verändern. Ich möchte im nächsten Jahr in die Punkte fahren und immer besser werden. Also will ich auch immer mehr Punkte sammeln.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
7DE