MotoGP: Wen Marc Marquez als Problem sieht

Sandro Cortese (8.): Starke Zeiten bei Rennsimulation

Von Otto Zuber
Sandro Cortese: Rang 8 am zweiten Testtag in Jerez

Sandro Cortese: Rang 8 am zweiten Testtag in Jerez

Der Kalex-Pilot ist in Jerez eine fixe Grösse auf den ersten Plätzen der Zeitenliste. Vor allem bei einem Long-run konnte das Dynavolt-IntactGP-Team viele Daten sammeln.

Sandro Cortese mausert sich bei den bisherigen IRTA-Tests zum beständigen Top-Ten-Fahrer. Der Kalex-Pilot aus dem Team Dynavolt IntactGP konnte wie in Valencia letzte Woche und wie am Dienstag am Eröffnungstag in Jerez auch am Mittwoch das Tempo der Toppiloten mitgehen. Seine beste Rundenzeit von 1:43,201 min bedeutete Rang 8. Auf die Bestzeit von Tom Lüthi (Suter) büsste Cortese 0,686 sec ein.

«Es war ein sehr, sehr guter Tag. Wir haben extrem viel ausprobiert und sind einen Long-run gefahren. Das war wichtig, um zu wissen, dass das Motorrad auch über eine längere Distanz funktioniert. Wir waren Gesamtachter und haben den Vorsprung auf den Ersten verkürzt. Es war ein positiver Tag, wir sind wieder sturzfrei geblieben und das Team hat viele Daten sammeln können», stellte der Berkheimer fest.

Teamchef Jürgen Lingg war vor allen von der erfolgreichen Rennsimulation angetan: «Heute ist es sehr gut gelaufen. Wir konnten fast alles probieren, was wir vorgehabt hatten und wissen jetzt ziemlich genau, in welche Richtung wir arbeiten müssen. Wir haben fast eine Renndistanz simuliert, und das war von den Rundenzeiten her richtig super. Deshalb sind wir sehr zufrieden. AM Donnerstag probieren wir noch ein paar unterschiedliche Reifenmischungen. Mal schauen, ob da noch die eine oder andere Zehntelsekunde kommt.»

Testzeiten Moto2, Jerez, Mittwoch (19.2.)

1. Thomas Lüthi (CH), Suter, 1:42,515 min
2. Esteve Rabat (E), Kalex, 1:42,610
3. Mika Kallio (FIN), Kalex, 1:42,648
4. Takaaki Nakagami (J), Kalex, 1:42,873
5. Alex De Angelis (RSM), Suter, 1.43,076
6. Sam Lowes (GB), Speed-up, 1:43,096
7. Julián Simón (E), Kalex, 1:43,183
8. Sandro Cortese (D), Kalex, 1:43,201
9. Johann Zarco (F), Caterham Suter, 1:43,216
10. Maverick Viñales (E), Kalex, 1:43,226
11. Jonas Folger (D), Kalex, 1:43,269
12. Xavier Siméon, (B), Suter, 1:43,387
13. Luis Salom (E), Kalex, 1:43,389
14. Simone Corsi (I), Forward-KLX, 1:43,432
15. Axel Pons (E), Kalex, 1:43,522
16. Dominique Aegerter (CH), Suter, 1:43,585
17. Lorenzo Baldassarri (I), Suter, 1:43,598
18. Franco Morbidelli (I), Kalex, 1:43,618
19. Jordi Torres (E), Suter, 1:43,663
20. Marcel Schrötter (D), Tech3, 1:43,668
21. Nico Terol (E), Suter, 1:43,669
22. Josh Herrin (USA), Caterham Suter, 1:43,732
23. Alex Mariñelarena (E), Tech3, 1:43,834
24. Louis Rossi (F), Kalex, 1:43,963
25. Anthony West (AUS), Speed-up, 1:43,933
26. Mattia Pasini (I), Forward-KLX, 1:44,006
27. Hafizh Syahrin (MAL), Kalex, 1:44,201
28. Randy Krummenacher (CH), Suter, 1:44,474
29. Roman Ramos (E), Speed-up, 1:44,530
30. Azlan Shah (MAL), Kalex, 1:44,693
31. Thitipong Warokorn (T), Kalex, 1:45,110
32. Tetsuta Nagashima (J), MotoB, 1:465,340
33. Robin Mulhauser (CH), Suter, 1:45,681

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.05., 09:00, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Fr.. 24.05., 10:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 24.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.05., 10:30, RBB Fernsehen
    In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte
  • Fr.. 24.05., 10:50, Motorvision TV
    On Tour
  • Fr.. 24.05., 11:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 24.05., 11:30, NDR Fernsehen
    Geschraubt, Poliert, Gepflegt - Hamburgs edelste Oldtimer
  • Fr.. 24.05., 13:20, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Monaco
  • Fr.. 24.05., 14:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Fr.. 24.05., 15:10, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
11