Jerez-Test, Tag 1: Nakagami vor Tom Lüthi

Von Kay Hettich
Moto2

Der Japaner Takaaki Nakagami war am ersten Teststag in Jerez der schnellste Mann auf der Strecke, aber auch Tom Lüthi präsentierte sich in bestechender Form. Moto2-Rookie Sam Lowes vorn dabei.

Die Top-Teams MarcVDS mit seinen Piloten Mika Kallio und Tito Rabat sowie Aspar mit Nico Terol und Jordi Torres fehlen beim IRTA-Test in Jerez: Durch die Teilnahme am Reifentest auf Phillip Island sind ihre offiziellen Testtage aufgebraucht. 

Somit waren Takaaki Nakagami und Tom Lüthi die dominierenden Piloten am ersten Tag der Moto2-IRTA-Test in Jerez. Der Schweizer Suter-Pilot fuhr in der ersten Session die Bestzeit, in den zwei folgenden Trainings brannte der Japaner mit seiner Kalex jeweils die schnellste Rundenzeit in den Asphalt. In der kombinierten Zeitenliste war Nakagami um 0,2 sec schneller als Lüthi.

Als Drittschnellster reihte sich Speed-up-Pilot Sam Lowes ein. Erst auf Platz 4 folgt der erste Spanier: Ex-KTM-Werkspilot Luis Salom.

Auch die übrigen deutschsprachigen Piloten konnten sich gut in Szene setzen, allen voran Technomag-Ass Dominique Aegerter (CH/Suter) als Achter. Moto3-Aufsteiger Jonas Folger überzeugte mit der zehntbesten Rundenzeit. Sandro Cortese (D/Kalex) reihte sich auf Position 11 ein. Platz 19 geht an Tech 3-Pilot Marcel Schrötter (D).

Randy Krummenacher (CH/26.) und Robin Mulhauser (CH/27.) haben auf ihren Plätzen hingegen noch Potenzial nach oben.

Moto2: Die kombinierte Zeitenliste vom Jerez-Test, 11. März:

Pos. Fahrer Zeit Diff.
1. Takaaki Nakagami (J/Kalex) 1:42.587
2. Thomas Lüthi (CH/Suter) 1:42.790 0,203
3. Sam Lowes (GB/Speed Up) 1:42.928 0,341
4. Luis Salom (E/Kalex) 1:42.958 0,371
5. Alex De Angelis (RSM/Suter) 1:43.019 0,432
6. Johann Zarco (F/Caterham Suter) 1:43.141 0,554
7. Lorenzo Baldassarri (I/Suter) 1:43.299 0,712
8. Dominique Aegerter (CH/Suter) 1:43.368 0,781
9. Julian Simon (E/Kalex) 1:43.441 0,854
10. Jonas Folger (D/Kalex) 1:43.521 0,934
11. Sandro Cortese (D/Kalex) 1:43.559 0,972
12. Simone Corsi (I/Forward Kalex) 1:43.564 0,977
13. Mattia Pasini (I/Forward Kalex) 1:43.579 0,992
14. Maverick Viñales (E/Kalex) 1:43.666 1,079
15. Franco Morbidelli (I/Kalex) 1:43.697 1,110
16. Xavier Simeon (B/Suter) 1:43.704 1,117
17. Axel Pons (E/Kalex) 1:43.758 1,171
18. Louis Rossi (F/Kalex) 1:43.762 1,175
19. Marcel Schrötter (D/Tech 3) 1:43.972 1,385
20. Hafizh Syahrin (MAL/Kalex) 1:44.066 1,479
21. Anthony West (AUS/Speed Up) 1:44.086 1,499
22. Josh Herrin (USA/Caterham Suter) 1:44.144 1,557
23. Gino Rea (GB/Suter) 1:44.274 1,687
24. Azlan Shah (MAL/Kalex) 1:44.314 1,727
25. Roman Ramos (E/Speed Up) 1:44.475 1,888
26. Randy Krummenacher (CH/Suter) 1:44.477 1,890
27. Robin Mulhauser (CH/Suter) 1:45.544 2,957
28. Ricky Cardus (E/Tech 3) 1:45.831 3,244
29. Tetsuta Nagashima (J/TSR) 1:45.889 3,302
30. Thitipong Warokorn (T/Kalex) 1:46.140 3,553

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm