Sandro Cortese (21.): «Mehr war nicht möglich»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Kalex-Pilot Sandro Cortese erlebte bei seinem Heim-GP auf dem Sachsenring ein enttäuschendes Qualifying. «Wir wissen noch nicht genau, wo die Probleme lagen», erklärte er.

Nach dem fünften Platz im dritten freien Training hoffte Sandro Cortese aus dem Team Dynavolt Intact GP auf eine gute Startplatzierung. Doch das Qualifying verlief enttäuschend. «Wir wissen noch nicht genau, wo die Probleme lagen. Am Samstagmorgen hat alles ganz gut geklappt. Ich konnte mich wieder auf Position 5 platzieren. Ich bin im Qualifying zwar an meine Rundenzeit herangekommen, konnte mich aber nicht effizient verbessern. Meine Zeit verbesserte sich nur um wenige Tausendstel.»

Obwohl der Abstand zur Spitze nicht besonders groß erscheint, muss der Deutsche mit Platz 21 eine bittere Pille schlucken. «Ich habe als 21. nur 0,9 sec verloren. Da die Zeiten sehr eng sind, muss man schon eine sehr schnelle Runde fahren, um wirklich weit vorne zu landen. Mehr war im Qualifying nicht möglich. Mein Speed ist in Ordnung, aber für eine schnelle Rundenzeit hat es nicht gereicht», versicherte Cortese.

In welchen Sektoren hast du die größten Probleme? «Am Morgen war ich in Sektor 1 und 2 sehr gut, aber Im Qualifying habe ich in allen Streckenteilen verloren. Wir müssen nun sehen, woran es lag. Ich kann es noch nicht genau sagen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6DE