Moto2

Marc VDS-Team: 2014 alle Klassenrekorde gebrochen

Von Oliver Feldtweg - 20.11.2014 13:35

Noch nie hat ein Team die mittlere WM-Klasse so extrem dominiert wie Marc VDS 2014 die Moto2: Tito Rabat und Mika Kallio sahnten 24 von 36 möglichen Podestplätze ab.

Das Marc VDS Racing Team wird nächstes Jahr Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS-Team auftreten. Dieser Rennstall hat die Moto2-Weltmeisterschaft 2014 mit Championship Tito Rabat und Mika Kallio dominiert wie kein anderes Team jemals in der Geschichte dieser Rennserie, die 2010 ins Leben gerufen wurde.

Dr. Martin Raines, für die offiziellen Dorna-Statistiken zuständig, hat ein paar interessante Fakten zu den Leistungen der Fahrer und des Teams zusammengetragen.

635 – So viele Punkte hat das Marc VDS-Team 2014 insgesamt in der Moto2-Klasse eingesammelt. So viele Punkte hat bisher kein Team in der ganzen Geschichte der Mittelgewichtsklasse (250 ccm/Moto2) erobert.

346 – Weltmeister Esteve «Tito» Rabat hat in dieser Moto2-Saison 346 Punkte errungen. Das ist ein neuer Rekord in dieser Mittelgewichts-Kategorie, die seit 1949 ausgetragen wird.

24 – Von insgesamt 36 möglichen Podestplätzen (18 Rennen mit jeweils zwei Fahrern) hat Marc VDS im Jahr 2014 nicht weniger als 24 sichergestellt. So viele Podestränge hat in dieser Klasse noch kein Rennstall in einer Saison erobert.

18 – Tito Rabat hat alle 18 WM-Rennen 2014 in den Top-Ten beendet. Auch dies stellt einen Rekord dar. So viele Top-Ten-Ergebnisse hat noch kein Fahrer in einer Jahr bewältigt.

18 – Marc VDS hat bei jedem einzelnen der 18 Moto2-WM-Rennen einen Fahrer unter die ersten drei gebracht.

14 – Rabat kam bei 14 der 18 Grand Prix aufs Podest. Damit egalisierte er den Rekord von Marc Márquez aus dem Jahr 2012.

14 – Die beiden Kalex-Fahrer aus dem Marc-VDS-Racing-Team fuhren bei 14 Rennen aus der Pole-Position los. So viele Trainingsbestzeiten hat in der Mittelgewichtsklasse noch kein Team in einer Saison erzielt.

11 – Tito Rabat stellte seine Kalex in diesem Jahr elfmal auf die Pole-Position. So viele Trainingsbestzeiten hat in der Mittelgewichtsklasse noch nie ein anderer Fahrer erreicht.

10 – Marc VDS hat in der Moto2-Saison 2014 zehn GP-Siege gefeiert. Die grösste Anzahl von Rennsiegen in der Klasse, die je ein Team errungen hat.

6 – Sechsmal in 18 WM-Rennen standen 2014 beide Marc-VDS-Fahrer auf dem Siegerpodest.

4 – Viermal in der Saison 2014 haben die beiden Marc-VDS-Piloten einen WM-Lauf mit einem Doppelsieg beendet.

2 – Das Marc VDS-Team ist der erste Rennstall seit Tech3-Yamaha im Jahr 2000, der in der Mittelgewichtsklasse die ersten zwei WM-Plätze beschlagnahmt hat.

1 – Tito Rabat ist der erste Fahrer, der in der Moto2-WM vom ersten bis zum letzten Rennen geführt hat.

1 – Zum ersten Mal in der 66-jährigen Geschichte der Weltmeisterschaft hat ein belgisches GP-Team einen Weltmeistertitel gewonnen.

WM-Finale in Valencia: Tito Rabat vor dem späteren Sieger Tom Lüthi © Weisse WM-Finale in Valencia: Tito Rabat vor dem späteren Sieger Tom Lüthi
Passende Galerie:

Esteve Rabat - Sein Weg zum WM-Titel 2014
Passende Galerie:

Moto2/Moto3-Test Valencia 2014

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 05:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
135